Figurentheater

In Wertheim: Lehrreiche Abenteuer mit Pettersson und Findus

Lesedauer: 
Pettersson und seine Katze Findus sind die Stars des Figurentheaters Maatz, das in Wertheim gastiert. © Figurentheater Maatz

Wertheim. Das Theater der Familie Maatz gastiert am Freitag, 20. Januar, im Arkadensaal des Wertheimer Rathauses. Aufgeführt wird um 15.30 Uhr für Kinder das Figurentheater „Pettersson & Findus”.

Wie es in der Ankündigung der Verantwortlichen heißt, stammt „Pettersson und Findus“ aus der Feder von Sven Nordqvist, einer der bekanntesten und beliebtesten Kinderbuchautoren. 1984 erschien das erste Bilderbuch um Pettersson und seine beliebte Katze. Inzwischen lieben Kinder weltweit die Geschichten in den Büchern ebenso wie auf der Bühne und der Kinoleinwand.

„Das Puppentheater ist mehr als ein lustiger Zeitvertreib für Kinder“, betonen die Verantwortlichen weiter: „Es ist ein Stück rare, kindgerechte Kultur.“

Unterhaltsam und pädagogisch zugleich bezieht die Familie Maatz die Kinder bei ihrem Puppenspiel mit ein. Da die Texte von den ausgebildeten Puppenspielern live gesprochen werden, kann während der Vorstellung auf Interaktionen der kleinen Theaterbesucher individuell eingegangen werden.

Die gezeigten Stücke haben neben dem Erlebniswert für die Kinder auch einen erzieherischen Wert: Die Mädchen und Jungen sollen durch Miterleben begreifen, dass nicht Gewalt und Stärke die Lösungen für Probleme, sondern intelligentes, schlaues Verhalten sowie Toleranz der richtige Weg für Erfolg und gutes Zusammenleben unterschiedlichster Persönlichkeiten sind.

Durch liebevoll gefertigte Puppen und aufwändige Bühnenbilder lassen die Akteure Kinderbuchfiguren lebendig werden. Dabei ist das Puppenspiel „interaktiv“ inszeniert. Das heißt, die Kinder werden zum Mitmachen aufgefordert.