Generationennachmittag - Gelungene Gemeinschaftsleistung Gutes Miteinander gelobt

Lesedauer: 

Geschichtenerzählerin Jutta Gromes brachte den Saal zum Lachen.

© ML

Schäftersheim. Wie bereits im letzten Jahr, haben Ortsvorsteher Markus Lang und der Ortschaftsrat die ältere Generation zu einem vielseitigen Nachmittag in der Bauernhalle eingeladen. Der Einladung sind fast 70 "reife" Gäste gefolgt, aber auch die mittlere Generation und die ganz Jungen waren bei der Feier präsent.

AdUnit urban-intext1

Eingeleitet wurde der Nachmittag durch Ortsvorsteher Markus Lang. Besonders erfreut war er über das gute Miteinander der Vereine und Akteure, die alles in Bewegung gesetzt hatten, damit die "reifen Gäste" ein paar nette Stunden zusammen verbringen konnten.

Besonders freudig wurden die Kindergartenkinder mit ihren Erzieherinnen empfangen. Die kleinsten Schäftersheimer tanzten, zeigten ein Fingerspiel und sangen "Schneeflöckchen, Weißröckchen". Es folgte eine Erzähleinlage von der ortsansässigen Geschichtenerzählerin Jutta Gromes, dabei wurde viel gelacht. Moderiert von Pfarrer Stiehle und von Regine Burdinski am Piano begleitet, wurden im Anschluss gemeinsam und mit viel Elan verschiedene Lieder gesungen. Ganz im Sinne des Luther-Jahres lag der Schwerpunkt der Liedtexte auf "Rosen bedacht", und zwischen dem Singen gab es einige Luther-Zitate, die kritisch bewertet werden könnten. Das Festjahr solle nämlich nicht nur der Bewunderung des großen Kirchenmannes dienen, sondern man könne, wo notwendig, auch sein Tun und Wirken hinterfragen, so Pfarrer Stiehle. Die Schäftersheimer Vereine haben wieder mit angepackt, um den gemeinsamen Nachmittag zu ermöglichen. Die Landfrauen sorgten für das leibliche Wohl. Auch der Aufbau, die Bewirtung und der Ausschank der Getränke sowie die Organisation durch die anderen Vereine und die An- und Abfahrt der Gäste wurde ausschließlich ehrenamtliche geleistet. Der Ortsvorsteher und die Ortschafträte bedanken sich bei allen Beteiligten. Der Generationennachmittag als "reifer Start ins Jahr" ist mittlerweile zu einer festen Veranstaltung am Jahresbeginn geworden. aes