AdUnit Billboard
Duathlon WM in Zofingen

Rolf Weckbach auf Platz 1

Der Walldürner gewinnt in seiner Altersklasse

Lesedauer: 

Walldürn. Nach dem 2. Platz im Vorjahr, gelang es dem Walldürner Zahnarzt und Langdistanzspezialist dieses Mal, beim Powerman als Erster seiner Altersklasse die Ziellinie zu überqueren. Nahezu ideale Bedingungen ermöglichten es Rolf Weckbach, seine Zeit um fast 15 Minuten im Vergleich zu 2021 zu verbessern.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Powerman Zofingen bedeutet, circa zehn Kilometer mit 220 Höhenmetern zu laufen, dann 150 Kilometer mit zwei Bergen und 2200 Höhenmetern auf dem Zeitfahrrad zurückzulegen, um abschließend noch mal knapp 30 Kilometer mit 560 Höhenmetern in Laufschuhen zu verbringen.

Über sieben Stunden unterwegs

Rolf Weckbach belegte beim Duathlon in Zofingen in seiner Altersklasse den ersten Platz. © Weckbach

Sieben Stunden und 40 Minuten benötigte der Ausdauerspezialist für die gesamte Strecke. Die Zeit bedeutete gleichzeitig den 8. Gesamtrang aller „Agegrouper“ und hätte selbst in der World Triathlon Union (WTU) Altersklasse noch für den 4. Platz gereicht.

Mehr zum Thema

„ebm-papst Marathon“

Mix aus Unterhaltung und Ehrgeiz

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Der Schlüssel zum Erfolg in diesem Jahr war das Radfahren, auf das der Zahnarzt den Schwerpunkt im Training gelegt hatte. „In der letzten der drei Radrunden, habe ich meinen direkten Gegner auf Platz 1 überholt und ihm damit den Zahn gezogen“, lacht Rolf Weckbach, „um ihm dann noch bis zum Ziel weitere 15 Minuten abzunehmen.“

Weitere Ziele des Walldürners in diesem Jahr sind, wenn es die Gesundheit zulässt, noch ein Halbmarathon und der Frankfurt Marathon. „Nächstes Jahr gibt es vielleicht einen Ironman, wenn das mit dem Schwimmen klappt“, so der Walldürner Rolf Weckbach.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1