AdUnit Billboard
Preisverleihung des Antolin-Lesewettbewerbs - Gleich acht Schüler erreichten 90 Prozent Richtigkeit

Urkunden und Sachpreise erhalten

Lesedauer: 

Osterburken. Nach fast sieben Wochen Wettbewerbsdauer war es am Mittwoch, 23. Juni, soweit – die Preisverleihung des Antolin-Lesewettbewerbs fand statt. In Kooperation mit dem Verein für Leseförderung lasen die Grundschüler der Schule am Limes Texte und beantworteten im Anschluss Fragen dazu.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Alle Schüler der Klassenstufen 1 bis 4 konnten an dem Wettbewerb teilnehmen und die als Schule freut es, dass so viele Kinder mitgemacht haben. Bewertet wurde nicht nur die Anzahl der gelesenen Texte, sondern vor allem die Richtigkeit der beantworteten Fragen. Die Texte wurden über die Antolin-App zur Verfügung gestellt und den Schülern stand es frei, welche Art von Texten sie lesen.

Theo Kaufmann, Vorsitzender des Vereins für Leseförderung, kam für die Preisverleihung extra d an die Schule, um den Schülern ihre Urkunden und Preise zu überreichen. Die besten acht Teilnehmer erreichten alle mehr als 90 Prozent Richtigkeit bei den Fragen und erhielten neben einer Urkunde auch einen tollen Sachpreis.

Mindestens einen Text gelesen

Aber auch die weiteren Schüler gingen nicht leer aus. Alle Kinder, die an dem Lesewettbewerb teilgenommen haben und mindestens einen Text gelesen haben, bekamen eine Teilnehmerurkunde und einen kleinen Sachpreis.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Besonders viele Teilnehmer des Antolin-Lesewettbewerbs kamen aus der Klasse 4b und einige davon erreichten auch Plätze unter den Top 8. Für diese großartige Klassenleistung erhielt die 4b vom Verein für Leseförderung einen Klassensatz des Welttagsbuches 2021 „Biber undercover“.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1