Adelsheim

Juniorwahl am Eckenberg-Gymnasium 250 Schüler wählen am Montag und Dienstag / FN ermöglichten die Teilnahme

"So kann man Politik hautnah erleben"

Die Bundestagswahl ist am 24. September. Die älteren Schüler des Eckenberg-Gymnasiums (EBG) dürfen aber schon am nächsten Montag und Dienstag zur Urne gehen: Bei der Juniorwahl.

Adelsheim. Viele Schüler des EBG sind politisch sehr interessiert und gut informiert, das hat sich schon beim FN-Projekt "Schüler fragen - Politiker antworten" gezeigt. Dabei hatte die Klasse 9a Mitte Juli Fragen an die Direktkandidaten des Wahlkreises Odenwald-Tauber erarbeitet.

Die Juniorwahl gibt ihnen und anderen älteren Schülern des EBG nun zusätzlich die Chance, das Wählen selbst zu "testen". Dabei können die angehenden Erstwähler tatsächlich ihre Meinung artikulieren, wenn auch "außer Konkurrenz". Denn die Juniorwahlen werden ausgewertet und die Ergebnisse auch veröffentlicht - wenn die Urnen der "echten" Bundestagswahl geschlossen sind.

Die Fachschaft Gemeinschaftskunde hatte das EBG im Frühjahr für das Projekt Juniorwahl 2017 angemeldet. Die Fränkischen Nachrichten haben die Anmeldegebühr übernommen.

Die Juniorwahl ist ein begehrtes Projekt: Aktuell 3478 Schulen in ganz Deutschland führen sie in der Woche vor der Wahl durch.Damit können bundesweit eine Million Schüler an ihrer Schule wählen gehen. Viele weitere haben sich beworben, kamen aber nicht zum Zug.

In Adelsheim machen die Klassen 9 und 10 sowie die Jahrgangsstufe 1 mit, das sind insgesamt rund zwölf Klassen mit etwa 250 Schülern.

Sie können auf diese Weise ihr demokratisches Bewusstsein stärken und auf spielerische Weise Demokratie erleben, erklärt Gemeinschaftskundelehrer Toni Börner, der das Projekt betreut.

Demokratie einüben

Durch die Simulierung des Wahlvorgangs sollen die Schüler an die Prozesse der demokratischen Willensbildung herangeführt und auf ihre eigene Beteiligung am politischen System der Bundesrepublik Deutschland vorbereitet werden.

Für die Durchführung der Juniorwahl wird neben den Gemeinschaftskundelehrern auch der vierstündige Gemeinschaftskundekurs der Jahrgangsstufe 1 von Toni Börner verantwortlich sein.

Wahlutensilien sind eingetroffen

Nachdem alle Vorbereitungen erledigt sind, kann das Projekt jetzt starten. Die Wahlutensilien samt Wahlkabinen sind in den letzten Tagen in Adelsheim eingetroffen. Die 250 jungen Wahlberechtigten haben ihre Benachrichtigungen erhalten, Es gibt Wahlzettel, die den echten Stimmzetteln im Wahlkreis nachempfunden sind.

Nach der Wahl werden die Stimmzettel vom Gemeinschaftskundekurs ausgezählt und eine Bekanntgabe des Ergebnisses simuliert. "So wird Politik hautnah am EBG erlebt", so Toni Börner.

Der Schirmherr der Juniorwahl 2017, der scheidende Präsident des Deutschen Bundestages Norbert Lammert, freut sich in einer Pressemitteilung über das große Interesse der Schulen: "Das Einüben von praktischer Verantwortung bei der Stimmabgabe ist eine wichtige Grundlage für die aktive Teilhabe an demokratischen Prozessen und Entscheidungen im späteren Leben."

Das Gesamtergebnis der Zweitstimmen und die Gewinner der 299 Bundestagswahlkreise werden am Wahlsonntag, 24. September, um 18 Uhr auf der Website www.juniorwahl.de im Internet veröffentlicht.