ANZEIGE

„Sinnvestieren“ schafft Zukunft

Beim Thema nachhaltige Geldanlagen geschieht Erfreuliches – zumindest was das Interesse angeht.

Lesedauer: 
„Sinnvestieren“ ist eine Wortschöpfung aus „sinnvoll“ und „investieren“. © Sparkasse

Ein Drittel der Deutschen hat sich inzwischen mit nachhaltigen Geldanlagen befasst. „Besonders wichtig“ ist das Thema für die Jüngeren – für 40 Prozent der 14- bis 29-Jährigen und 42 Prozent der 30- bis 39-Jährigen. Allerdings gibt es noch Luft nach oben: Nur sieben Prozent haben bereits in nachhaltige Geldanlagen investiert. Dazu finden „Sinnvestoren“ bei der DekaBank, dem zentralen Wertpapierhaus der Sparkassen, eine große Bandbreite an Anlagemöglichkeiten.

Positiver Einfluss auf Aktienkurse

Seit der Finanzkrise verfolgt die Europäische Zentralbank (EZB) eine Niedrigzinspolitik. Daher lassen sich mit klassischen Geldanlagen kaum noch nennenswerte Renditen erzielen. Grundregel: Je länger Geld arbeitet, desto besser. Trotz kurzzeitiger Krisen und Schwankungen an den Finanzmärkten stiegen die Kurse und die Wirtschaftsleistung in der Vergangenheit insgesamt solide. Dabei ist gerade die Anlage in nachhaltig ausgerichtete Unternehmen vielversprechend. Zahlreiche Studien belegen den positiven Einfluss einer nachhaltigen Firmenstrategie auf deren Aktienkursentwicklung.

Als Maßstab für die Auswahl gelten in der Regel die drei ESG-Kriterien, also Umweltaspekte (Environment), Soziales (Social) und verantwortungsvolle Unternehmensführung (Governance). Darauf aufbauend schließen manche Fonds die Unternehmen bestimmter Branchen gänzlich aus; beispielsweise aus den Bereichen Glücksspiel, Waffen oder Gentechnik. Anleger sollten darauf achten und gezielt danach fragen. bm

Mehr zum Thema

Sparkasse Tauberfranken: Kundennähe und Digitalisierung

Rotes Logo - grünes Herz

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Online-Umfrage: Wo sich Sparer bevorzugt beraten lassen

Vertrauen in Sparkassen

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Link

Zurück zur Serie "Spotlight - Arbeiten, Leben und Genießen in der Region der Weltmarktführer" auf fnweb.de

Mehr erfahren