Würzburg

Gedenken Nach Bombenangriff vor 75 Jahren liegt die Domstadt in Schutt und Asche / Verheerendes Inferno am 16. März 1945

Ein Feuersturm vernichtet Würzburg

Archivartikel

Würzburg.Die Würzburger genießen den 16. März 1945, einen warmen, wolkenlosen Freitag, so weit es irgendwie geht. Dieser Tag beginnt so schön, dass Ortrun Koerber beschließt, den Arbeitsdienst in der Rüstungsfabrik zu schwänzen.

Anstatt bei Koenig & Bauer Granaten zu bauen, macht sie mit Mutter und Schwestern, Freundin und Freund blau in einem Garten auf einem der Hügel über der Stadt.

Am

...

Sie sehen 6% der insgesamt 7154 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00