Höpfingen

Im Familienbad in Höpfingen Die FN informierten sich bei Nicole Reinhard über den neuen Aquapower-Kurs / „Ein hocheffektive Fitnesstraining für den ganzen Körper“

„Es wird keinen Muskelkater geben“

Innerhalb kürzester Zeit ausgebucht war der Aquapower-Kurs, der am 26. Oktober im Höpfinger Familienbad beginnt. Nicole Reinhard verspricht ein hocheffektives Training – mit ganz viel Spaß.

Höpfingen. Wasserratten aufgepasst: Ende des Monats, genauer am Samstag, 26. Oktober, beginnt im Familienbad in Höpfingen ein neuer Aquapower-Kurs. Die Fränkischen Nachrichten haben sich am Mittwoch mit Nicole Reinhard getroffen, die den Kurs leiten wird, und sich mit ihr über das intensive Ausdauertraining für Muskelaufbau und Fettverbrennung unterhalten. Unser Fazit? Wer Spaß und Freude an der Bewegung hat, sollte unbedingt dabei sein.

Gelenkschonendes Training

„Aquapower ist ein Fitnesstraining, das hocheffektiv und gelenkschonend den ganzen Körper trainiert. Es erhöht die Beweglichkeit und verbessert Kondition und Koordination in einem systematischen Wechsel von Anspannung und Entlastung“, so die 49-jährige Höpfingerin, die hinzufügt: „Und es trägt zur Reduzierung des Körperfettanteils bei.“

Zum Einsatz kommen dabei unterschiedliche – und zumeist kunterbunte – Geräte wie „Poolnudeln“ und „Aqua-Discs“. Und natürlich fetzige Musik – damit bei den unterschiedlichen Übungen alle „im Takt“ bleiben.

„Es wird keinen Muskelkater geben.“ Das könne sie ganz sicher versprechen, denn: „Im Wasser gibt es quasi keine muskulöse Überbelastung.“ Und: „Der Wasserdruck fördere die Funktion von Atmung, Herz und Kreislauf“, nannte sie weitere Vorteile.

Schwimmen als Leidenschaft

Nicole Reinhard ist seit über 35 Jahren Mitglied in der DLRG-Ortsgruppe Höpfingen. „Das Schwimmen entwickelte sich immer mehr zu einer Leidenschaft von mir. Sehr schnell habe ich festgestellt, dass mir die Schwimmausbildung mit Kindern – später mit Erwachsenen – sehr gut gefällt.“

Zudem war sie – bereits ab ihrem 16. Lebensjahr – viele Jahre im Vorstand der Ortsgruppe tätig. Mit 18 Jahren hat sie die Prüfung zum Rettungstaucher absolviert.

Ein paar Jahre später, nach der Familiengründung (ihre Kinder waren zu dem Zeitpunkt vier und sechs Jahre alt) und der Rückkehr nach Höpfingen, hat sie die Leitung des Babyschwimmens übernommen.

Darüber hinaus hat sie „mit einem guten Team von der DLRG-Ortsgruppe Höpfingen“ viele Jahre Damen-Sauna-Events durchgeführt, die ebenfalls schnell ausgebucht waren. Und das alles ehrenamtlich. „Das ist mein Beitrag zum Erhalt des Höpfinger Familienbades“, strahlt sie.

Um Aquafitness-Trainerin zu werden, belegte die Höpfingerin schließlich einen Kurs bei der Akademie Sport und Gesundheit in Fürth – und qualifizierte sich dabei mit Erfolg. „Reingeschnuppert“ und Tipps von Kollegen geholt hat sie sich unter anderem bei Jürgen Goldschmitt, der Aquapower-Kurse im Hallenbad in Külsheim anbietet.

Nun fiebert sie dem Kursbeginn am 26. Oktober im Familienbad in Höpfingen entgegen. Bei all der Vorfreude ist es Nicole Reinhard aber auch wichtig, den vielen fleißigen Helfern im Hintergrund zu danken, unter anderem Christa Streckert, „die mir immer zur Seite steht“.

Und was sagt die Familie zum Engagement von Nicole Reinhard? „Die ist ebenfalls mit der DLRG-Ortsgruppe verbunden. Meine beiden Kinder sind im Jugendbereich tätig.“ So hat beispielsweise ihre Tochter Sina mit Lea Willer das Amt als Jugendleiterin inne.

Übringens: Der neue Aqua-Power-Kurs, den Nicole Reinhard ab dem 26. Oktober im Höpfinger Familienbad anbietet, war innerhalb kürzester Zeit ausgebucht.

All jene, die leider nicht dabei sein können, sollen aber nicht traurig sein, denn: „Es wird weitere Angebote dieser Art geben. Im Januar wird der nächste Kurs folgen“, verspricht Nicole Reinhard abschließend im FN-Gespräch.