Adelsheim

Nach dem Nähen Gelebte Kooperation in der Corona-Zeit

Schule am Limes übergibt Masken an die Kindergärten

Archivartikel

Osterburken.Im Zuge der Aktion „GMS – Gemeinsam mit Maske. Wir nähen und stellen Gesichtsmasken her“ wurden bereits fast 700 Nase-Mund-Masken von Freiwilligen her- und bereitgestellt (die Fränkischen Nachrichten berichteten).

Denn Not macht bekanntermaßen auch erfinderisch und so hat an der Schule am Limes in Osterburken Greta Francke, Klassenlehrerin der 10. Klasse, in Zusammenarbeit mit dem Förderverein, dem Elternbeirat und der SMV die Solidaritäts- und Sicherheitsaktion der Gemeinschaftsschule (GMS) Schule am Limes in Osterburken „Gemeinsam mit Maske“ ins Leben gerufen.

Damit können Schüler, Lehrer, Hausmeister, Reinigungspersonal, Sekretärin und weitere Bedienstete der Schule am Limes jetzt in dieser „Corona-Zeit“ adäquat ausgestattet werden, um die vom Kultusministerium vorgegebenen Abstands- und Hygieneregeln an der Schule zu gewährleisten.

Die Schule am Limes in Osterburken ist von dem großen Engagement und der Solidarität, die ihr von den vielen freiwilligen Helfern und Unterstützern aus den unterschiedlichsten Bereichen entgegengebracht wurde, schlichtweg begeistert und dankbar. Diese erfahrene Solidarität möchte die Schule am Limes nun gerne weitergeben und einen Teil der erhaltenen Gesichtsmasken den Kindergärten der Gemeinde Osterburken zur Verfügung stellen. Insbesondere in der frühkindlichen Betreuung und der täglichen Arbeit mit den Kleinkindern im Kindergarten ist diese Schutzmaßnahme wichtig und sinnvoll. So können auch für die Erzieherinnen ausreichend Gesichtsmasken zur Verfügung gestellt werden. Die seit vielen Jahren gelungene Zusammenarbeit und Kooperation zwischen den Kindergärten der Gemeinde Osterburken und der Schule am Limes wird auch in diesen schweren Tagen gelebt.