Shetland: Raue Klippen und Traumstrände

Shetland ist die nördlichste Inselgruppe Großbritanniens und besticht vor allem durch seine landschaftlichen Reize. Viele Touristen mögen die Kombination von rauen Klippen und Traumstränden.

Bild 1 von 13

Gelassenheit am nördlichsten Punkt Großbritanniens. Im Hintergrund glänzt Muckle Flugga mit seinem Leuchtturm in der Sonne. Hinter diesen Felsen ist das Vereinigte Königreich geografisch zu Ende.

© Hof

Bild 2 von 13

Das Hermaness Naturreservat auf Unst, der nördlichsten Insel Shetlands, ist vor allem bei Vogelfreunden beliebt.

© Hof

Bild 3 von 13

Bobby's Bus Shelter auf Unst wird regelmäßig liebevoll dekoriert und zählt zu den beliebtesten Fotomotiven.

© Hof
AdUnit urban-gallery1

Bild 4 von 13

Die Nachbildung eines Wikingerschiffs bei Haroldswick auf Unst verweist auf das Erbe der Nordmänner, die Shetland im 9. Jahrhundert eroberten.

© Hof

Bild 5 von 13

Stennes Beach auf Shetland Mainland war Ende des 19. Jahrhunderts ein bedeutender Hafen für die Heringsfischerei.

© Hof

Bild 6 von 13

Heute ist das ehemalige Verkaufsgebäude nur noch eine Ruine, an der Schafe grasen.

© Hof

Bild 7 von 13

Der St. Ninian's Beach auf Shetland Mainland ist der größte Doppelstrand Großbritanniens.

© Hof

Bild 8 von 13

Minn Beach auf West Burra zählt ebenso zu den schönsten Stränden Shetlands wie auch . . .

© Hof

Bild 9 von 13

. . . Meal Beach in der Nähe von Hamnavoe (West Burra).

© Hof

Bild 10 von 13

Der Mousa Broch auf der gleichnamigen Insel ist der am besten erhaltene Wohnturm seiner Art.

© Hof
AdUnit urban-gallery2

Bild 11 von 13

Die Klippen von Eshaness sind über einen kurzweiligen Rundweg zu erwandern.

© Hof

Bild 12 von 13

Shetland-Ponys prägen an vielen Stellen das Bild auf den grünen Wiesen.

© Hof

Bild 13 von 13

Das Jimmy-Perez-Haus in Lerwick. Für die auch in Deutschland beliebten Verfilmungen der Krimis von Ann Cleves dient das Gebäude aus dem 17. Jahrhundert immer wieder als Kulisse.

© Hof