Reise Mitten in der Ägäis

Schon vor gut 4000 Jahren wurde diese Insel besiedelt, das beweist die Ausgrabungsstätte Palamari im Norden. Skyros bietet auch heute noch jede Menge: Touristen können wandern, Rad fahren, segeln, tauschen, schnorcheln oder einfach die Natur und Ruhe genießen.

Von 
Corinna Busalt

Bild 1 von 15

Bitte langsam fahren: Die Aussicht aufs Meer ist . . .

© cos

Bild 2 von 15

. . . atemberaubend.

© cos

Bild 3 von 15

Strände gibt es jede Menge auf der Insel - manche bieten auch einen Blick auf die Stadt.

© cos
AdUnit urban-gallery1

Bild 4 von 15

Einen Rundgang wert: die engen Gassen durch die Stadt Hora.

© cos

Bild 5 von 15

Gemütlich: Am Marktplatz in der Stadt gibt es einige Cafés.

© cos

Bild 6 von 15

Streng geschützt: Das skyrische Pony darf nicht exportiert werden.

© cos

Bild 7 von 15

Historisch: Die Ausgrabungsstätte im Norden informiert über die lange Geschichte der Insel.

© cos

Bild 8 von 15

Am Hafen kommt jeden Tag . . .

© cos

Bild 9 von 15

. . . die Fähre vom griechischen Festland an.

© cos

Bild 10 von 15

Das Hotel Nefeli liegt am Rand der Altstadt.

© cos
AdUnit urban-gallery2

Bild 11 von 15

Vor dem Hotel steht eine fürchterliche Figur: In dieser Verkleidung ziehen die Skyrer an Karneval durch die Gassen.

© cos

Bild 12 von 15

Das Hotel Nefeli bietet neben einem außergewöhnlich großen Pool auch eine richtig gute Küche: mit Produkten aus eigenem Anbau.

© cos

Bild 13 von 15

Einfach schön, der Ausblick.

© cos

Bild 14 von 15

Holzkünstler bei der Arbeit: Lefteris Avgoklouris fertigt die typischen Stühle auf Skyros.

© cos

Mehr zum Thema

Reise Mitten in der Ägäis

Die griechische Insel Skyros ist häufig von Eroberern heimgesucht worden – doch heute geht es viel ruhiger zu. Das schätzen Besucher wie Einheimische.

Veröffentlicht
Von
Corinna Busalt
Mehr erfahren

Bild 15 von 15

Touren mit dem Boot - auch für mehrere Tage mit einem Segelschiff - sind möglich.

© cos
AdUnit urban-gallery3