AdUnit Billboard
Ketsch

Ketsch: Dafür gibt es einen Oscar

Die Sechstklässler der Neurottschule haben ihren Film zum eigenen Buch "Leon und der Enderle" im Central Kino vorgestellt - dafür sind sie mit viel Applaus und einer Belohnung von Schulleiter Joachim Rumold belohnt worden.

Bild 1 von 11

Schulleiter Joachim Rumold stellt das "Team Neurott" mit seinem Buch und Film vor.

© Zeuner

Bild 2 von 11

Lesung, Making of und Filmsequenz zum Buchprojekt "Leon und der Enderle", eine Geschichte um Geschichte und Mobbing feiert umjubelte Premiere und erhält sogar einen Oscar.

© Zeuner

Bild 3 von 11

Szenen aus dem Making of für den Film, das zeigt, wie die Kids auf den Dreh vorbereitet werden.

© Zeuner
AdUnit Billboard_1
AdUnit Mobile_Pos2

Bild 4 von 11

Zur Vorbereitung gehörte auch ein Interview mit Bürgermeister Jürgen Kappenstein.

© Zeuner

Bild 5 von 11

Eine Szene aus dem Film: die Frauen und Evchen (dritte von links, Noemi Dupal) bei der Alltagsarbeit.

© Zeuner

Bild 6 von 11

William Seffner mimt den Enderle, der sich gegen das Unrecht erhebt.

© Zeuner

Bild 7 von 11

Die Männer stehen hinter Enderle und ziehen mit ihm gegen Ottheinrich.

© Zeuner

Bild 8 von 11

Für alle Akteure gibt es - wie üblich nach der Kulturbühne - eine Rose; hier teilt Konrektorin Martina Rittershofer die Blumen aus.

© Zeuner

Bild 9 von 11

Bürgermeister Jürgen Kappenstein zeigt sich begeistert vom Projekt, von Buch und Film sowie der etwas anderen Art des Lernens.

© Zeuner

Bild 10 von 11

Christoph Kaiser und Laura Holz die beteiligten Theaterpädagogen und Filmer.

© Zeuner
AdUnit Billboard_2
AdUnit Mobile_Pos3

Mehr zum Thema

Central Kino

Kein roter Teppich – aber ein Oscar

Den „Red Carpet“ (roter Teppich) gab es im Central Kino nicht, aber einen Oscar für die Sechstklässler der Neurott-Gemeinschaftsschule (NRGS) und ihre vielen Unterstützer für den Film zum Buch „Leon und der Enderle – Mobbing, die ...

Veröffentlicht
Von
Sabine Zeuner
Mehr erfahren

Bild 11 von 11

Schulleiter Joachim Rumold (rechts) schildert den Werdegang des Projekts und verleiht gleich den Ketscher Oscar an die Sechtsklässler und ihre vielen Unterstützer.

© Zeuner
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1