AdUnit Billboard
Hockenheim.

Die Folgen des Klimawandels

Der Biologe Uwe Heidenreich zeigt anhand vieler Beispiele die Folgen des Klimawandels auf.

Bild 1 von 17

Im Mörsch pulsiert das Leben - doch auch im Moor setzen Trockenheit und Hitzestress der Natur zu. Bild: Heidenreich

© Heidenreich

Bild 2 von 17

Totholz am Feldrand bietet Unterschlupf für Insekten. Bild: Heidenreich

© Heidenreich

Bild 3 von 17

Stürme nehmen zu - und reißen auch mächtige Pappeln nieder. Bild: Heidenreich

© Heidenreich
AdUnit Billboard_1
AdUnit Mobile_Pos2

Bild 4 von 17

Lebensraum Gehwegplatte: Auch in der kleinsten Ritze finden Pflanzen ein Zuhause. Bild: Heidenreich

© Heidenreich

Bild 5 von 17

Rübenfeld in der Hitze: Auch die Landwirtschaft leidet unter dem Klimawandel. Bild: Heidenreich

© Heidenreich

Bild 6 von 17

Geht der Wasserspiegel des Rheins zurück, sitzen die Muscheln auf dem Trockenen. Bild: Heidenreich

© Heidenreich

Bild 7 von 17

Normalerweise ein überflutetes Fisch-Habitat: Das Monsterloch im Hitzesommer. Bild: Heidenreich

© Heidenreich

Bild 8 von 17

Die Mistel nistet sich in der Krone der Kiefer ein ...

© Heidenreich

Bild 9 von 17

... dort raubt sie dem Baum das lebensnotwendige Wasser. Bild: Heidenreich

© Heidenreich

Bild 10 von 17

Maikäfer: Ihre Larven setzen den Bäumen im Wald gehörig zu und verletzen die Wurzeln. Bild: Heidenreich

© Heidenreich
AdUnit Billboard_2
AdUnit Mobile_Pos3

Bild 11 von 17

Das HÖP bietet nicht nur Hochwasserschutz, sondern auch vielseitige Lebensräume für Tiere und Pflanzen. Bild: Heidenreich

© Heidenreich

Bild 12 von 17

Der gleiche Graben im Hitzesommer: Der Grund ist leicht sichtbar, die Pflanzen senken das Haupt. Bild: Heidenreich

© Heidenreich

Bild 13 von 17

Der Kothlachgraben ist mit Wasser gefüllt - die Pflanzen stehen in kräftigem Grün. Bild: Heidenreich

© Heidenreich

Bild 14 von 17

Exotische Gartenbewohner: Das Klima erlaubt mittlerweile sogar Kiwis, in Hockenheim zu wachsen. Bild: Heidenreich

© Heidenreich

Bild 15 von 17

Große Regenmassen lassen den Kanal überlaufen - zurück bleibt der Abfall. Bild: Heidenreich

© Heidenreich
AdUnit Billboard_3
AdUnit Mobile_Pos4

Bild 16 von 17

Fassadenbegrünung fördert nicht nur die Biotopvernetzung, sondern kühlt auch im Sommer. Bild: Heidenreich

© Heidenreich

Bild 17 von 17

Insekten freuen sich über die Blühbeete der Stadtgärtnerei. Bild: Heidenreich

© Heidenreich
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1