AdUnit Billboard

Stefan M. Dettlinger

Ressortleitung : Stefan M. Dettlinger leitet das Kulturressort des „Mannheimer Morgen“ seit 2006. Er schreibt dort in erster Linie über Musiktheater und Klassik, aber auch über andere kulturelle Thematiken. Im Zentrum seines Interesses stehen vor allem auch die politische und kulturpolitische Berichterstattung. Davor, seit 2000, war Dettlinger Musikredakteur in der Kulturredaktion des „Südkurier“ in Konstanz. Dettlinger ist von Haus aus Musiker. Er studierte an der Humboldt-Universität zu Berlin am musikwissenschaftlichen Institut bei Hermann Danuser und Wolfgang Auhagen sowie dank eines Jahresstipendiums des Deutschen Akademischen Austauschdienstes am Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse de Paris bei Michel Béroff Klavier. Den Beginn des Studiums absolvierte er mit dem Musiklehrer-Diplom an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart, wo er Klavier, Musiktheorie, Gehörbildung und Komposition in den Hauptfächern sowie Gesang im Nebenfach studierte. Dettlinger stammt aus Stuttgart, wo er Abitur machte und die ersten 27 Jahre seines Lebens verbrachte. Im Herbst 2016 veröffentlichte er im Wellhöfer-Verlag seinen ersten Roman "Linds letzte Laune", der in der Medienwelt spielt. Seit Frühjahr 2020 schreibt Dettlinger auch die wöchentliche Kolumne #mahlzeit, in der er erzählerisch und humoristisch bei Tischgesprächen über Gott und die Welt, über Religion, Kunst, Kulinarik, Kultur, Politik und Philosophie diskutiert.

Veröffentlichungen

Pro Arte Konzert

So fegt Khatia Buniatishvili über Tschaikowsky hinweg

Die georgisch-französische Pianistin Khatia Buniatishvili spielt mit dem Royal Philharmonic Orchestra Tschaikowskys b-Moll-Konzert in höchster Virtuosität, während Dirigent Vasily Petrenko der Ukraine Solidarität bekundet.

Veröffentlicht
Von
Stefan M. Dettlinger
Mehr erfahren
Interview

Galerist Wäldele: „Die Kunst muss Mannheim erobern“

Die kleine Galerie Maquis Mami Wata sucht mit Kunst aller Gattungen die Verbindung zur Neckarstadt-West. Ein Gespräch mit Stefan Wäldele über den Namen der Galerie, einen magischen Ort und Mannheim als "Kunst-Hot-Spot".

Veröffentlicht
Von
Stefan M. Dettlinger
Mehr erfahren
Schwetzinger Festspiele

Wie ein Melodram den Sog von Medeas Kindermord entwickelt

Die Geschichte um die Kindesmörderin "Medea" behandelt das Meldodram von Georg Anton Benda, das bei den Schwetzinger Festspielen im Rokokotheater aufgeführt wurde. Grausame Realität trifft dabei auf empfindsame Musik.

Veröffentlicht
Von
Stefan M. Dettlinger
Mehr erfahren
Thema "Krieg und Frieden"

Schreibwettbewerb "Erzähl mir was" - jetzt teilnehmen!

Die dritte Auflage des Schreibwettbewerbs "Erzähl mir was" trägt das Motto "Krieg und Frieden". Bis 25. Juni sucht der "Mannheimer Morgen" Erzählungen, aus denen die Jury zwölf Finalisten auswählt. So können Sie teilnehmen.

Veröffentlicht
Von
Stefan M. Dettlinger
Mehr erfahren
Kolumne #mahlzeit

Wie eine Jubiläumsparty zur wilden Schlägerei ausgeartet ist

Es sollte ein feucht-fröhliches Wiedersehen zum Hundertsten werden. Es kam anders. Bela sagte zu Veganerin Caro und Vegetarierin Alya diesen Satz: „Woher wollt ihr eigentlich wissen, dass Pflanzen gefressen werden wollen?“

Veröffentlicht
Von
Stefan M. Dettlinger
Mehr erfahren
Interview

Warum Sänger Thomas Quasthoff meint: "Die Regierung macht einen guten Job“

Nach Ansicht des Sängers Thomas Quasthoff macht die Regierung von Bundeskanzler Olaf Scholz einen "unglaublichen Job". "Keine Regierung der Welt hätte sich so einen Anfang gewünscht", sagte er im Interview.

Veröffentlicht
Von
Stefan M. Dettlinger
Mehr erfahren
Nationaltheater

Wie das Nationaltheater Mannheim auf der Biennale in München punktet

Das Mannheimer Nationaltheater zeigte auf der Biennale für zeitgenössisches Musiktheater in München „The Damned And The Saved“ von Marin Bång und dem scheidenden Mannheimer Hausautor Pat To Yan - und hatte viel Erfolg

Veröffentlicht
Von
Stefan M. Dettlinger
Mehr erfahren
Kultur

Schwetzinger Festspiele: Inszenierung von „L’Isola d’Alcina“ eine ziemlich alberne Oper

Richtig lustig und unterhaltsam wird das hier erst, wenn Florian Götz kommt. Einen tumben Deutschen mit umhängender Beamtentasche stellt er dar, einen gestrandeten Baron von Brikbrak, der schlecht Italienisch spricht.

Veröffentlicht
Von
Stefan M. Dettlinger
Mehr erfahren
Kolumne #mahlzeit

Party zum Hundertsten?

Jetzt, so kurz vor meiner 100. Kolumne am 20. Mai an dieser Stelle, beginne ich, mit meinen Gedanken in der Bibliothek meines Gedächtnisses zu stöbern. Dort ist es wie in einem Tesserakt.

Veröffentlicht
Von
Stefan M. Dettlinger
Mehr erfahren
NTM

Beirat der Freunde und Förderer des NTM konferiert im Haas Mediapark

Nach über zwei Jahren hat der Beirat der Freunde und Förderer des Nationaltheater Mannheim am Mittwochabend erstmals wieder getagt. Florian Kranefuß begrüßte das Gremium im Mediapark der Dudenstraße.

Veröffentlicht
Von
Stefan M. Dettlinger
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1