Eckhard Britsch

Autor :

Veröffentlichungen

Klassik

Ein Ahnen von Endlichkeit

Ursprünglich wollte Manfred Honeck die „Alpensinfonie“ von Richard Strauss ins Programm nehmen, doch deren 120 Instrumentalisten haben in Corona-Zeiten auf der Rosengarten-Bühne nicht genügend Platz.

Veröffentlicht
Von
Eckhard Britsch
Mehr erfahren
Schwetzinger SWR Festspiele (mit Podcasttipp)

Und noch so ein interessanter Sinfoniker

Klar, das war ein Schlag ins Kontor, als die Akademie für Alte Musik Berlin kurz vor ihrem Auftritt im Rokokotheater via Kanzlerin-Pressekonferenz erfuhr, dass sie ihren ausgebuchten November-Kalender „knicken“ können. Mit dieser ...

Veröffentlicht
Von
Eckhard Britsch
Mehr erfahren
Schwetzinger Festspiele

Und noch so ein interessanter Sinfoniker

Klar, das war ein Schlag ins Kontor, als die Akademie für Alte Musik Berlin kurz vor ihrem Auftritt im Rokokotheater via Kanzlerin-Pressekonferenz erfuhr, dass sie ihren ausgebuchten November-Kalender „knicken“ können.

Veröffentlicht
Von
Eckhard Britsch
Mehr erfahren
Schwetzinger Festspiele

Achtung, die Preußen kommen

Ein interessantes Format, das die Akademie für Alte Musik Berlin bei den Schwetzinger Festspielen bietet: Beethovens sinfonisches Werk in den Kontext mit Vorbildern, Zeitgenossen, und auch Wegbereitern zu stellen.

Veröffentlicht
Von
Eckhard Britsch
Mehr erfahren
Enjoy Jazz

Eingesperrte Stimmen

„Eingesperrt“, dieses Leitmotiv hat nichts mit Corona zu tun, weil die Kompositionsaufträge des Klangforums Heidelberg unter der Leitung von Walter Nußbaum schon lange vor der Pandemie vergeben worden waren.

Veröffentlicht
Von
Eckhard Britsch
Mehr erfahren
Heidelberger Frühling

Neue Formate und vertraute Klassiker

Es sieht fast wie ein Gütesiegel aus: „25 Jahre Heidelberger Frühling“, unter diesem Motto wird das Festival im nächsten Jahr mit 134 Veranstaltungen vom 20. März bis zum 18. April sein Publikum finden.

Veröffentlicht
Von
Eckhard Britsch
Mehr erfahren
Schauspiel

Schicksalsmacht mit kleinen Fragezeichen

Das Theater Heidelberg zeigt Sophokles’ Tragödie „König Ödipus“ in der Inszenierung von Alexander Charim.

Veröffentlicht
Von
Eckhard Britsch
Mehr erfahren
Klassik

Mittendrin im Atomkern

Nikolaus Friedrich war gemeinsam mit dem jungen, doch etablierten „Eliot“ Streichquartett beim Mozartfest zum hören.

Veröffentlicht
Von
Eckhard Britsch
Mehr erfahren
Das Gespräch

Die Gleichberechtigung als Ziel

Die Heidelberger Künstlerinnenpreisträgerin Karola Obermüller sieht Männer in der Kulturbranche noch immer im Vorteil.

Veröffentlicht
Von
Eckhard Britsch
Mehr erfahren
Musiktheater

Heidelberg zündet mit „Summernight-Dreamers“ eine skurrile Show

Nur Verwirrung der Gefühle und komödiantischer Spuk? Nein, vielmehr wurde daraus ein Bühnen taugliches, musiktheatralisches Erlebnis gezimmert, das Auge und Ohr gleichermaßen bedient.

Veröffentlicht
Von
Eckhard Britsch
Mehr erfahren