DAS NACHRICHTENPORTAL

Mittwoch, 01.06.2016

Suchformular
 
 
Adelsheim / Osterburken / Seckach Adelsheim / Osterburken / Seckach Adelsheim / Osterburken / Seckach Buchen Hardheim / Höpfingen Hardheim / Höpfingen Mosbach / Mudau / Limbach Mosbach / Mudau / Limbach Mosbach / Mudau / Limbach Ravenstein / Rosenberg / Krautheim Ravenstein / Rosenberg / Krautheim Ravenstein / Rosenberg / Krautheim Walldürn

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Spendenübergabe: Autohaus Müller spendet Fahrzeug

JVA bekommt neuen BMW

Archiv-Artikel vom Dienstag, den 11.03.2014

Die Auszubildenden der Jugendvollzugsanstalt in Adelsheim dürfen sich über einen brandneuen BMW 320i freuen.

© Gabriel Schwab

Hettingen. "Durch dieses noble Geschenk wird der Wert unseres Ausbildungsangebots wesentlich gesteigert. Die Jungs sind schon ganz heiß auf das neue Fahrzeug", freute sich Rainer Goderbauer, der Leiter der Jugendvollzugsanstalt (JVA) in Adelsheim. Dieser durfte gestern einen brandneuen BMW 320i in Empfang nehmen, an dem die Auszubildenden der Anstalt in Zukunft herumtüfteln dürfen.

Gespendet wurde das Fahrzeug von der Firma "Auto-Müller" in Hettingen. Übergeben wurde es von der Geschäftsführerin Verena Müller. Bürgermeister Roland Burger war bei der Übergabe ebenfalls dabei. Dieser betonte, dass die Einrichtung in Adelsheim nicht nur eine Vollzugsanstalt, sondern auch ein hervorragender Ausbildungsbetrieb sei und somit einen wichtigen wirtschaftlichen Faktor in der Region darstelle. "Mit dem Fahrzeug wird dem Betrieb ermöglicht, Menschen auf der Höhe der Zeit und auf dem neuesten Stand der Technik ausbilden zu können", so Burger. Er erachte die Spende des Autohauses außerdem als eine schöne Geste der Unterstützung der Betriebe in der Region.

Welch wichtige Rolle die Ausbildung in der JVA spielt, machte der Anstaltsleiter deutlich: "Durchschnittlich kehren ein Drittel der Insassen innerhalb von fünf Jahren nach ihrer Freilassung in die Vollzugsanstalt zurück. Von denjenigen jedoch, die eine Ausbildung abgeschlossen haben, werden die wenigsten rückfällig", so Goderbauer.

Die JVA, welche über eine eigene Berufsschule verfügt, bringe regelmäßig Absolventen hervor, die ihre Ausbildung mit einem Preis abschließen. Sie sei zudem einer der größten Arbeitgeber im Landkreis, betonte Goderbauer. gs

© Fränkische Nachrichten, Dienstag, 11.03.2014
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Das Wetter in Buchen

Buchen (Odenwald) - Prognose für 6 Uhr

13°

Das Wetter am 1.6.2016 in Buchen (Odenwald): wolkig
MIN. 11°
MAX. 18°
 

 

 
 

Interkommunaler Gewerbepark Odenwald

ACR-Gebäude hat einen neuen Besitzer

Buchen. Der Interkommunale Gewerbepark Odenwald (IGO) bekommt Zuwachs. Zwei Firmen aus Hainstadt siedeln sich dort an. Folientechnik-Buchen hat das ACR-Gebäude des ehemaligen Telekommunikations-Unternehmens in der Carl-Benz-Straße übernommen und die Firma Häfner-Veranstaltungstechnik hat in… [mehr]

FN-Serie zum Kriegsende vor 70 Jahren (Letzter Teil)

„Magnani war der Fels in der Brandung“

Hettingen. Die Serie über die Schriften des ehemaligen Hettinger Pfarrers Heinrich Magnani aus den Kriegsjahren 1942 bis 1945 sorgte für großes Aufsehen. Zum Abschluss unterhielten sich die FN mit Initiator Karl Mackert über dessen Beweggründe. [mehr]

FN-Forum

Sterbehilfe: Begriffe, Ängste, Perspektiven

Buchen. "Volles Haus" in der Stadthalle. Mehr als 500 Besucher kamen am 29. April in die "gute Stube" Buchens, um beim FN-Forum unter dem Titel "Sterbehilfe oder Sterbebegleitung?" dabei zu sein. Die große Resonanz zeigte auf beeindruckende Art und Weise, wie groß das Interesse an dem sensiblen und… [mehr]

Kommentar

Eierlegende Wollmilchsau?

Wo ist sie nur? Die eierlegende Wollmilchsau wird gesucht. Doch - wie wahrscheinlich meist in solchen Fällen - vergeblich. Da wird auch Beigeordneter Thorsten Weber, der sie sich momentan herbeisehnt, keine Ausnahme sein. Dass ihr Auffinden an sich eine gute Sache wäre, leuchtete allen… [mehr]

Leserbrief

Es gibt keine objektiven Gründe

Laut Meldung in den FN sollen ab heute am "Großen Roth" umfangreiche Fällmaßnahmen am Straßen- und Waldrand durchgeführt werden. Als Grund wird die Verkehrssicherungspflicht genannt. Gekennzeichnet zum Fällen sind zahlreiche mittlere und starke Bäume - zumeist Eichen und Robinien. Angeblich hätten… [mehr]

10 000 Euro Schaden

Überdachten Hofraum beschädigt

Buchen. Sachschaden in Höhe von etwa knapp 10 000 Euro richteten bislang unbekannte Täter am vergangenen Wochenende in Buchen an. Die Unbekannten rissen die Deckenverkleidung des überdachten Hofraums des Dr.-Fritz-Schmitt-Rings, im Bereich der Tischtennisplatten, auf einer Größe von acht mal Fünf… [mehr]


Sommerlicher Ortsrundgang (Teil 14)

„Mut machen und nicht mies machen“

Buchen. Das mit dem Lieblingsort ist für Roland Burger so eine Sache. "Da will ich mich nicht festlegen. Es gibt so viele schöne Plätze in der Kernstadt", sagt der Buchener "Ortsvorsteher", der sonst immer der Bürgermeister der Gesamtstadt ist. Für die FN-Serie "Sommerlicher Ortsrundgang" macht er… [mehr]

Nachgehakt

Zwei „Zweite“ überraschen am meisten

Die Saison im Fußballkreis Buchen ist beendet - fast zumindest. Noch stehen die beiden letzten Relegationsspiele aus (siehe nebenstehenden Bericht). Zudem darf der VfR Gommersdorf II oder der VfL Eberstadt noch hoffen, an den Relegationsspielen zur Landesliga teilzunehmen. Das hängt nun davon ab… [mehr]

Kontakt zur Redaktion Buchen

 
 

DAS NACHRICHTENPORTAL