AdUnit Billboard
Inflation

Das plant Bundeskanzler Scholz zur Entlastung der Beschäftigten

Weil steigende Kosten immer mehr die Lohnsteigerungen auffressen, hat Bundeskanzler Olaf Scholz einen Vorschlag. Doch damit erntet er nicht nur Zustimmung.

Von 
Jochen Gaugele und Tobias Kisling
Lesedauer: 
In der Stahlindustrie erstritten sich die Beschäftigten jüngst eine Lohnerhöhung um 6,5 Prozent. © Moritz Frankenberg/dpa

Es ist ein Wort wie ein Schreckgespenst: Lohn-Preis-Spirale. Seit Wochen warnen Ökonomen und Wirtschaftsvertreter, dass eine unheilvolle Wechselwirkung aus steigenden Löhnen und Preisen die Inflation unkontrollierbar werden lässt. Im Mai lag die Teuerung bereits bei 7,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, mit Sorge blickt die Wirtschaft am Mittwoch nach Wiesbaden, wo das Statistische Bundesamt

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Ausgezeichneten Qualitätsjournalismus neu entdecken mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Nur 9 € für 90 Tage*

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln

  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region

  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.

* nach 90 Tagen 9,99 €/Monat; automatische Verlängerung, jederzeit kündbar

Nur 1 € im ersten Monat**

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln

  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region

  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.

** ab dem 2. Monat 9,99 €/Monat; automatische Verlängerung, jederzeit kündbar

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Zahlungsart wählen