Tarifeinigung

Mehr Geld und Corona-Bonus für GKM-Belegschaft

Von 
Frank Schumann
Lesedauer: 
Das Grosskraftwerk Mannheim (GKM). (Archivbild) © Manfred Rinderspacher

Mannheim. Das Grosskraftwerk Mannheim (GKM) und die Gewerkschaft Verdi haben sich auf einen Tarifabschluss für die rund 570 Beschäftigten geeinigt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten demnach sechs Prozent mehr Lohn. Zusätzlich bekommen die Beschäftigten eine einmalige Corona-Beihilfe in Höhe von 1250 Euro ausbezahlt, Auszubildende erhalten 625 Euro.

AdUnit urban-intext1

„Dieses gute Ergebnis haben sich die Kolleginnen und Kollegen verdient und selbst erkämpft", sagte Verdi-Verhandlungsführer Angelo Bonelli laut einer Mitteilung. "Dank der hohen Beteiligung bei den beiden Warnstreiks konnten wir ein Ergebnis erreichen, das die Einschnitte der vergangenen Jahre ausgleicht und allen richtig ordentliche Reallohnsteigerungen bringt.“ An den beiden Warnstreikkundgebungen hatten nach Gewerkschaftsangaben jeweils etwa 450 Mitarbeiter teilgenommen. Am Mittwoch protestierten die GKM-Beschäftigten im Autokinoformat vor dem Kraftwerk. 

Die Löhne der GKM-Beschäftigten steigen in drei Stufen, die Tarifvereinbarung hat eine Laufzeit bis zum 30. Juni 2023. Die Ausbildungsvergütungen erhöhen sich in diesem Zeitraum ebenfalls in drei Stufen um insgesamt 200 Euro. Für den 20. Apri kündigte Verdi weitere Tarifverhandlungen zum sozialverträglichen Kohleausstieg beim GKM an. 

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar (Mannheimer Morgen)

Mehr erfahren

Autor