X-raid in Katar: Das Beste zum Schluss

Lesedauer: 

mid Groß-Gerau - Der Saudi Yazeed Al-Rajhi fliegt bei der Rallye in Katar in seinem Mini förmlich auf den zweiten Platz.

© X-raid

Zum Schluss blühte das deutsche X-raid-Team in der Wüste von Katar noch einmal so richtig auf. Der Saudi Yazeed Al-Rajhi und sein deutscher Beifahrer Timo Gottschalk sicherten sich auf der fünften und letzten Etappe der Sealine Cross Country Rally im Mini All4 Racing den Tagessieg. In der Gesamtwertung belegte das Duo mit einem Rückstand von rund zwölf Minuten Rang zwei hinter Toyota-Pilot

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Verpassen Sie keine regionalen Themen mehr und lesen auch diesen Artikel mit dem Abo

Schön, dass Sie bei uns sind! Jetzt registrieren und diesen Artikel unverbindlich als einen von 5 Artikeln im Monat gratis freischalten.

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden
  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen