Test Volvo V 90 D5 Cross Country - Schwedische Schönheit mit Allradantrieb überzeugt durch tolles Design und herausragende Fahreigenschaften Schicker Premium-Kombi für alle Fälle

Von
Fabian Greulich
Lesedauer:

Schwedischer Leckerbissen für alle Fälle: Der Volvo V 90 Cross Country.

© Fabian Greulich

Alter Schwede - ist das ein schönes Auto. Die neueste Generation des Volvo V 90 Cross Country ist aber nicht nur was für's Auge. Technik, Komfort, Ausstattung, Verarbeitung und nicht zuletzt Fahrverhalten sind auf absolutem Spitzenniveau.

Kurzbewertung im Überblick

Motor

Bärenstarker Vierzylinder. Laufruhig und kultiviert.

Innenraum

Ausstattung und Verarbeitung auf höchstem Niveau. Sehr bequem.

Fahrverhalten

Tolles Fahrwerk. Perfekte Straßenlage. Höchster Komfort.

Kosten

Hoher Kaufpreis. Akzeptabler Kraftstoffverbrauch.

AdUnit urban-intext1

Bei Autos ist es oft so wie mit dem ersten Date. Entweder springt der Funke gleich über, oder es kann eine ziemlich zähe Angelegenheit werden. Letzteres ist beim V 90 ausgeschlossen. Kaum von Auge und Hirn erfasst, tanzen im Bauch auch schon die Schmetterlinge. Wahrscheinlich zu irgendwas von Abba, der Erfolgsband aus Schweden. "Abba" abschweifen ist nicht, denn der Blick lässt sich kaum abwenden von dieser schwedischen Schönheit.

Das Testfahrzeug in Zahlen

Motor: Vierzylinder, Reihe Hubraum: 1969 ccm Leistung: 235 PS (173 kW) bei U/min: 4000 max. Drehmoment: 480 Nm bei U/min: 1750 bis 2250

Normverbrauch: 5,3 Liter Diesel CO2-Emission: 139 g/km Testverbrauch: 7,6 Liter

Beschleunigung von 0-100 km/h: 7,5 sec. Höchstgeschw.: 230 km/h

Länge/Breite: 4939/2052 mm Höhe/Radstand: 1543/2941 mm Leergewicht: 1966 kg zul. Gesamtgewicht: 2440 kg Kofferraum: 560 bis 1526 Liter Tankinhalt: 60 Liter

Anhängelast gebremst: 2500 kg ungebremst: 750 kg

Grundpreis: 59 800 Euro

Volvo stand und steht schon immer für besonderes Design. Doch was die Verantwortlichen in ihrer aktuellen Modellgeneration auf die Straße zaubern, ist schon eine Klasse für sich. Ganz besonders gilt das für den V 90 - erst recht in der allradgetriebenen Cross-Country-Version.

Schönheit allein hat nicht unbedingt einen hohen Preis. In Kombination mit höchster Qualität liegt die Latte allerdings sehr hoch. Kein Wunder also, dass der V 90 alles andere als ein Schnäppchen ist. Der Einstiegspreis liegt bei satten 56 850 Euro für den kleineren von zwei Diesel (D4 mit 190 PS). Der stärkere Selbstzünder (D5, Testversion) mit 235 PS ist ab 59 800 Euro zu haben. Außerdem bietet Volvo den V 90 Cross Country mit zwei Benzinern an (T5 mit 254 PS für 57 800 Euro und T6 mit 320 PS für 62 900 Euro). Dafür gibt es allerdings auch ein großartig ausgestattetes Premium-Fahrzeug. Ein butterweich arbeitendes Achtgang-Automatikgetriebe gehört dabei genauso zum Lieferumfang wie der Allradantrieb, ein umfangreiches Sicherheitspaket, viele technische Helfer und allerlei Komfortmerkmale. Nichtsdestotrotz bleibt noch viel Luft nach oben. Wer alles drin haben will, was Volvo auf der langen Aufpreisliste anbietet, kann noch einige "Riesen" loswerden. Zum Beispiel für Panorama-Glasdach (1650 Euro), adaptives Luftfahrwerk (1970 Euro), Anhängerkupplung (1060 Euro), Einparkassistent (770 Euro) oder Standheizung (1520 Euro).

AdUnit urban-intext2

Zurück zur Optik: Der V 90 Cross Country macht auf den ersten Blick klar, dass er keine Witterung und keinen Untergrund scheut.

Und doch steht da nicht ein bulliger Allerwelts-Geländewagen, sondern ein eleganter, dynamischer und richtig schicker Premium-Kombi mit 210 Millimetern Bodenfreiheit. Die "Skalierbare Produkt-Architektur" (SPA), die die technische Basis der neuen 90er Modelle von Volvo bildet, liefert die Voraussetzungen für ausgewogene Proportionen, eine auffällig langgezogene Motorhaube, langen Radstand und kurzen vorderen Überhang. Hinzu kommen besondere Design-Merkmale wie der Kühlergrill, der sich mit vertikalen schwarzen Streben und schicken Chrom-Applikationen vom "normalen" V 90 unterscheidet.

AdUnit urban-intext3

Offroad-Kompetenz signalisieren der untere Lufteinlass und der Unterfahrschutz in Silber, während die beiden äußeren Kühlergrill-Elemente in der Frontschürze rein optisch für Breite sorgen.

AdUnit urban-intext4

Als Erkennungszeichen der neuen Volvo-Modelle sind die LED-Scheinwerfer im "Thors Hammer"-Design Serie. Der "Gruß" vom Donnergott passt zum V 90, Fernlichtassistent inklusive.

Die Schokoladenseite ist aber - wenn man sich entscheiden muss - die Silhouette. Sie ist geradezu faszinierend, denn Volvo gelingt es auf außergewöhnliche, aber sehr stilsichere Art und Weise, Kraft, Raum, Eleganz und Dynamik harmonisch zu kombinieren. Der Wagen wirkt extrem lang und trotz seiner Bodenfreiheit flach. Das Design verspricht quasi Geräumigkeit, Funktionalität und Komfort. Und hält dieses Versprechen auch. Denn mit einem Kofferraumvolumen von 560 bis 1526 Litern, seiner Robustheit und technischen Expertise sowie dem edlen und komfortablen Innenraum, in dem hochwertige Materialien topverarbeitet sind, ist der V 90 Cross Country für alle Fälle gerüstet.

Es wundert nicht, dass auch das Fahren mit dem "Genussmittel" V 90 Cross Country keine Wünsche offen lässt. Der 235 PS starke D5 überzeugte im Test in allen Belangen. Bärenstark, mit tollem Fahrwerk, hoher Laufruhe und höchstem Komfort - der Wagen ist perfekt für Langstrecken, auf die man sich stets freut. Er macht sich aber auch als Kurvenfresser ausgezeichnet. Genauso bei Fahrten über Stock und Stein. Dieser Wagen macht unter allen Umständen glücklich - immer und überall.

Redaktion Leiter der Redaktionen Tauberbischofsheim, Wertheim und Regionales