Mercedes mit Verkaufsrekord

Lesedauer: 

mid Groß-Gerau - Mercedes freut sich über den stärksten Monat - März 2017 - sowie das stärkste Quartal der Unternehmensgeschichte. Einer der Absatztreiber ist die E-Klasse.

© Daimler

228.296 Autos mit Stern in 31 Tagen - so viele Pkw hat Mercedes noch nie in einem Monat unter die Leute gebracht - bis zum März 2017. Und auch das kumulierte Ergebnis für Januar bis März sorgt für Zufriedenheit in Stuttgart. Neben dem absatzstärksten Monat in der Geschichte von Mercedes-Benz war auch das erste Quartal 2017 besser als alle Drei-Monats-Zyklen zuvor: Die Verkäufe stiegen auf 560.625 Einheiten, ein Plus von 16 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

AdUnit urban-intext1

"Die E-Klasse Limousine und das T-Modell sind auch im März mit rund 65 Prozent Wachstum weiter auf Erfolgskurs", sagt Britta Seeger, Mitglied des Vorstands der Daimler AG, verantwortlich für Mercedes-Benz Cars Vertrieb. "Die meistverkaufte Fahrzeug-Familie von Mercedes-Benz wird nun mit dem neuen E-Klasse Cabrio vervollständigt, das wir pünktlich zum Frühlingsstart auf der Messe in Genf der Öffentlichkeit präsentiert haben." Von der E-Klasse wurden erstmals in einem Monat mehr als 35.000 Stück verkauft.

Ebenfalls Rekord: In Europa konnte Mercedes mehr als 100.000 Fahrzeuge in einem Monat an Kunden übergeben: Der Absatz im März lag bei 109.237 Einheiten (+11,8 Prozent gegenüber März 2016). Einen Höchststand vermeldet Mercedes auch für die Region Asien-Pazifik: 219.418 Einheiten bedeuten ein Plus von 27,4 Prozent. Gleiches gilt für die NAFTA-Region: 94.142 Fahrzeuge wurden an Kunden ausgeliefert (+7,1 Prozent). Auf dem Heimatmarkt Deutschland verkaufte Mercedes in den ersten drei Monaten 70.594 Fahrzeuge (+8,9 Prozent).