Autonomes Fahren: Teststrecke in der Stadt

Lesedauer: 

mid Groß-Gerau - Probefahrt ohne Fahrer: In Deutschland gibt es immer mehr Teststrecken für selbstfahrende Autos.

© Valeo

Der tödliche Unfall eines Tesla-Fahrers in den USA wirft das autonome Autofahren nicht aus der Spur. Im Gegenteil: Jetzt will NRW-Verkehrsminister Michael Groschek (SPD) sogar mitten in Düsseldorf eine Teststrecke für das automatisierte Fahren einrichten. "Für ein innerstädtisches Projekt in Düsseldorf ist das Ministerium derzeit mit dem Bundesverkehrsministerium in Gesprächen", sagte eine Sprecherin der "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe). Die Stadtverwaltung unterstützt die Pläne. "Begrüßenswert wäre es allemal und für uns natürlich von hohem Interesse", sagt Düsseldorfs Verkehrsdezernent Stephan Keller.

AdUnit urban-intext1

In Nordrhein-Westfalen hat die Landesregierung 2015 bereits eine Teststrecke in Wuppertal genehmigt. Aus Wissenschaft und Industrie gibt es aber seit längerer Zeit den Wunsch nach weiteren Testgebieten. Auch in Niedersachsen und Baden-Württemberg gibt es aktuell Pläne, Pilot-Regionen für automatisiertes Fahren einzurichten.