Viernheim

MGV Liederkranz 1888 Männer- und Frauenchor bereiten sich auf ihren Auftritt am 30. September im Museumsgarten vor

Konzert unter freiem Himmel

Viernheim.Der MGV Liederkranz 1888 feiert sein130-jähriges Bestehen mit einem Konzert unter freiem Himmel. Am Sonntag, 30. September, bringt der Chor im Heimatmuseum einen Querschnitt aus klassischer und zeitgenössischer Chorliteratur zum Vortrag. Als musikalische Gäste wirken der Posaunenchor und der Frauenchor Viernheim sowie Solist Martin Steffan und Albrecht Wunderle am Klavier mit.

Chordirektorin Edith Schmitt hat für den ersten Teil „Werke alter Meister“ ausgesucht. Im zweiten Abschnitt singen die Sänger die Lieder zeitgenössischer Komponisten.

Im abschließenden Part erweist der Liederkranz-Chor seinem ehemaligen Dirigenten die Ehre – Gerhard Wind wäre in diesem Jahr 90 Jahre alt geworden.

Deshalb hat der Liederkranz viele Werke ausgesucht, die man schon mit dem langjährigen Dirigenten erarbeitet hat, aber auch Liedern, die in den vergangenen Jahren mit Edith Schmitt einstudiert wurden.

In jedem Block wird der Tenor Martin Steffan den Chor bei einem Stück begleiten. Der Frauenchor Viernheim hat zwei Lieder gemeinsam mit dem Liederkranz vorbereitet. Und die Sängerinnen gestalten ihren eigenen Programmpunkt mit Musicalmelodien und Schlagern aus ihrem Repertoire. Dazwischen gibt der evangelische Posaunenchor jeweils ein instrumentales Zwischenspiel. Die Moderation dieses außergewöhnlichen Konzerterlebnisses mit Chorgesang männlicher und weiblicher Stimmen, mit Soloparts und instrumentaler Begleitung, übernimmt Harald Hofmann.

20 Jahre Domizil

Genau 20 Jahre ist es her, dass das Vereinsheim des MGV Liederkranz fertiggestellt wurde. Das Domizil wurde weitgehend ehrenamtlich von den Sängern und Mitgliedern gebaut und ausgebaut. Im „Monat des Ehrenamts“ lädt der Liederkranz zu einem Familienfest in sein Domizil ein. Am Sonntag, 16. September, soll das Vereinsheim am Lampertheimer Weg von 11 bis 16 Uhr vor allem Eltern mit Kindern anziehen.

Für die Kleinen wird eine Hüpfburg aufgebaut und es wird Kinderschminken angeboten. Eine Fotobox hält den Nachmittag im Bild fest.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt, der Liederkranz lädt zu Speis und Trank mit „Preisen wie vor 20 Jahren“ ein. Und anschließend können sich die Kleinen Eis zum Nachtisch abholen. Interessierte können sich im Domizil umschauen und anhand der Pokale, Urkunden und Fotos einen Einblick in 130 Jahre Liederkranz-Geschichte erhalten.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional