Lokalsport Südhessen

Tischtennis Oberliga-Damen verlieren bei Langen II mit 2:8

Blick geht nach unten

Archivartikel

Lampertheim.Die Überraschung zum Vorrundenabschluss ist ausgeblieben: Nach den Heimniederlagen gegen Spitzenreiter TTC Langen I (1:8) und den Zweiten TTG Vogelsberg (5:8) hat sich die Damenmannschaft des TTC Lampertheim auch dem Tabellendritten der Oberliga Hessen geschlagen geben müssen. Bei der zweiten Mannschaft des TTC Langen unterlagen die Südhessinnen 2:8. „In der Höhe haben wir nicht mit dieser Niederlage gerechnet“, sprach Lampertheims Vorsitzender Uwe van gen Hassend von einer „Klatsche“.

Mit Anne Lochbühler, Inken Diederich, Inessa Leckel und Tanja Haberle waren die TTC-Damen in ihrer besten Aufstellung angetreten. Bis auf Leckel und Lochbühler gab es jedoch keine Punkte. Haberle verlor gleich zweimal im fünften Satz, Diederich gab ein Einzel im letztmöglichen Durchgang ab. Mit 6:12 Punkten bleiben Lampertheims Damen vorerst auf Rang sechs. „Wir spielen gegen den Abstieg. Leider fehlen uns die Punkte aus dem 4:8 in Münster am ersten Spieltag“, meint van gen Hassend.

Die sechste Niederlage im sechsten Match gab es für das zweite TTC-Herrenteam in der Hessenliga. Der Aufsteiger verlor das Kellerduell gegen TuS Nordenstadt (jetzt Siebter mit 5:9 Punkten) mit 7:9. Als „Knackpunkt“ machte van gen Hassend dabei die Fünf-Satz-Niederlage von Bernhard Schüßler im zweiten Einzeldurchgang aus. Schüßler hatte beim Stand von 7:5 im vierten Satz mit 9:4 vorn gelegen, gab jedoch die Partie noch aus der Hand. Am Samstag (18 Uhr) empfängt Lampertheim II den Vierten 1. SC Klarenthal, am Sonntag (13 Uhr) geht es zum Dritten TTC Hausen. „Die Trauben hängen hoch“, so van gen Hassend. cpa

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional