Lampertheim

Kerwe Besucher lassen sich von Modenschau inspirieren

Rot im Herbst angesagt

Lampertheim.Spätsommer oder meteorologischer Herbstanfang? Das war die Frage bei den beiden Modenschauen des Modehauses Horlé im Rahmen der Lampertheimer Kerwe.

Auch wenn der Sommer gerade noch mal ein Gastspiel gibt – bald wird Schluss sein mit den milden Temperaturen. Wohl dem, der dann wärmende, kombinierbare und modische Kleidung im Schrank hat. Bestimmt nicht frieren werden die Frauen, die bereits bei einem schicken Webpelzmantel oder einer sportlichen Daunenjacke zugegriffen haben. Denn während der Modenschau ließ sich das Publikum inspirieren und viele kauften nach der Präsentation gleich noch ein.

Für die schwitzenden Models allerdings hieß es, sich die Anstrengung nicht anmerken zu lassen. Auch wenn das flotte Umziehen für zusätzliche Schweißperlen sorgte, war die Lust auf Mode groß. „Die Trendfarbe der Saison ist Rot“, erklärte Fachfrau Miriam Horlé. Aber auch Karos in allen Varianten seien angesagt. Hingucker bei Pullis und Blusen: Trompetenärmel und Schleifchen. Im Trend seien außerdem Hosen mit farbigen Seitenstreifen. Eine karierte Stoffhose sollte in keinem Kleiderschrank fehlen.

Die Modefachleute ließen Models verschiedener Altersgruppen und Konfektionsgrößen laufen, alles ausgebildete Mannequins mit viel Erfahrung auf dem Laufsteg. Nicht Gardemaße sind entscheidend, sondern Ausstrahlung und Präsentation der Outfits – und dass sich die Zuschauer mit der Mode identifizieren können. Dressman-Maße brachte Frank mit. Von Vorteil war aber vor allem seine lockere Art. Moderator Hans-Peter Horlé konnte ihn so auch für einen Kerwegag gewinnen. Wie einst die feinen Leute am Kerwesonntag unterwegs waren, trat nun Frank auf: mit Zylinder, weißem Oberhemd und Krawatte. roi

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional