Lampertheim

Brauchtum Kerwe mit vielen Reden zu Grabe getragen / Trauergäste liegen sich in den Armen

Abschied voller Dankbarkeit

Lampertheim.Alles hat ein Ende – mindestens. Auch die Kerwe: Drei Tage lang haben die Lampertheimer und ihre Gäste ihr „Fest der Feste“ gefeiert. Am Montagabend aber hieß es, Abschied nehmen.

Dafür kamen die Kerweborscht, Spargelkönigin Christin I., Mitglieder des Heimat-, Kultur- und Museumsvereins und die Musikanten Wolfgang „Wolf“ Weber und Berthold Eisenbraun im Hof des Heimatmuseums zusammen.

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3476 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional