Groß-Rohrheim

TV Groß-Rohrheim Sebastian May-Gedächtnispreise gehen nach Lampertheim und Pfungstadt

Sportlich und doch entspannt

Archivartikel

Groß-Rohrheim.Echte Handballfans kamen am Wochenende in der Bürgerhalle von Groß-Rohrheim voll auf ihre Kosten. Die Handballabteilung des TV hatte zum Gedächtnisturnier von Sebastian May eingeladen. Zu Ehren des früheren, hochgeschätzten Handball-Abteilungsleiters, 2003 viel zu früh verstorben, trafen sich Mannschaften der D-Liga, der Bezirksoberliga und der Landesliga. Zudem gab es ein Einlagespiel der männlichen D-Jugend gegen die Jugend aus Lorsch. Die Elf- und Zwölfjährigen mussten jedoch nach zweimal 20 Minuten den Sieg der Lorscher hinnehmen.

Turnierleiter Andreas Fries, der das Turnier auch als Vorbereitung für die kommende Saison sah, freute sich über die Möglichkeiten zum Testen und Ausprobieren. Sind doch die Groß-Rohrheimer in die Bezirksoberliga aufgestiegen und müssen sich zum Saisonstart am Sonntag, 16. September, erstmals gegen die HSG Langen beweisen.

Neben Lampertheim II kamen am Samstag die Gegner aus Erfelden. Auch die neu gegründete Spielgemeinschaft aus Gernsheim kämpfte in der Nachbarstadt um Tore und Siege. Doch neben den sportlichen Auseinandersetzungen stand die Geselligkeit hoch im Kurs. Ganz im Sinne von Sebastian May, den Fries als „tollen und für den Handball aufopfernden Typen beschrieb“ genossen Spieler, Zuschauer und Begleitpersonen die entspannte Atmosphäre und saßen bei Gegrilltem und frischen Salaten gemütlich zusammen. Dass dabei viel Handball-Latein zum Besten gegeben wurde, verstand sich dabei fast von selbst.

Viele Zuschauer zu Gast

Am Sonntag waren die Mannschaften von TSV Pfungstadt, HSG Fürth/Krumbach und Lampertheim I die Gegner der Gastgeber. Am Ende gingen die Gedächtnispreise – aus Glas und mit dem Konterfei von Sebastian May versehen – an den TV Lampertheim II. Als Sieger der zweiten Gruppe wurde die Mannschaft aus Pfungstadt geehrt.

„Es war ein sehr gutes Turnier, fair und qualitativ etwas Besonderes“, sagte Andreas Fries zufrieden. Auch dass so viele Zuschauer in die Halle gekommen waren – gleichzeitig fand auf der Anlage des Reit- und Fahrverein Groß-Rohrheim eine weitere sportliche Veranstaltung statt – machte ihn sichtlich froh.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional