Bürstadt

Wenig Platz für Luxus

Es müssen ja nicht gleich dreistöckige Großformate mit Platz für 15 Wohnungen sein. Aber im Bobstädter Langgewann großzügige Grundstücke für freistehende Ein- bis Zweifamilienhäuser zu planen, ist ein Luxus, den sich Städte und Gemeinden in der Region kaum mehr leisten können. Zwar ist die Warteliste für Bauplätze immens lang. Aber auch der Wohnungsmarkt ist leer gefegt, die Quadratmeterpreise schrauben sich in mittlerweile ungeahnte Höhen.

Dass der Bedarf an Wohnraum weiter steigt, ist abzusehen. Vor allem Familien mit Kindern zieht es in die ländlichen Gegenden rund um die großen Städte. Und immer mehr Pendler legen Strecken bis nach Mannheim oder Frankfurt zurück, um entspannt im Grünen wohnen zu können. Mit dem S-Bahn-Anschluss wird sich diese Entwicklung sicher verstärken. Es wird also noch mehr Wohnraum gebraucht.

Flächen sind allerdings rar, schon jetzt wehren sich Landwirte dagegen, wenn sich Acker für Acker in Bauland verwandelt. Es gilt also, sparsam zu haushalten und einen Mittelweg zu finden zwischen uncharmanten Blocks, von denen aber viele profitieren, und großflächigen Familienvillen, in die nur eine Hand voll Menschen einziehen. Es gibt schließlich auch hübsche Mietshäuser mit vier bis sechs Wohnungen.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional