Bürstadt

Fastnacht DFC „Unner uns“ tanzt durch den Abend / Bürgerzentrum verwandelt sich in ein Narrenhaus

Hollywood zu Gast in Biblis

Archivartikel

BIBLIS.Eine gelungene Sitzung feierten die Aktiven des Karnevalsvereins DFC (De Fastnachts Club) „Unner uns“ am ausverkauften Biblis Bürgerzentrum. Mehr als 200 bunt kostümierte Narren erlebten bei der dritten großen Veranstaltung des Clubs eine traditionelle Sitzungsfastnacht, bei der sich in einem mehr als fünfstündigen Programm launige und pointierte Büttenvorträge mit immer wieder begeisternden Tanzdarbietungen abwechselten und von Beginn an für gute Laune im Publikum sorgten.

Tänzer aus eigenen Reihen

Alle Tanzgruppen stammen aus den eigenen Reihen des im Jahr 2006 ursprünglich in Bürstadt gegründeten Fastnachtsclubs und überzeugten mit gelungenen Showtänzen, die nicht ohne Zugabe von der Narrenbühne durften. Nach dem stimmungsvollen Einmarsch aller Aktiven und Tollitäten, die musikalisch von der Formation „Pik AS“ mit dem Narrhallamarsch durch den Saal geleitet wurden, hatten zunächst die Karnevalsregenten das Wort.

Das Bürstädter Prinzenpaar Manuela II. und Marcel II., die Lampertheimer Stadtprinzessin Janine I.und auch Gurkenkönigin Paula I. grüßten in wohl gereimten Versen ihr närrisches Volk und hatten selbstverständlich jede Menge Orden im Gepäck von Prinz Jokus, die es an die drei Moderatoren der orangefarbenen Hollywood-Nacht Evelyn Wunder, Stefan Heiser und Jochen Heiser zu verleihen galt.

Gute Stimmung

Gemäß dem Motto des Abends „Klappe zu – die Dritte, wir begrüßen Euch in unserer Mitte“ nahm das Programm Fahrt auf und garantierte „gute Stimmung im Narrenhaus“. Viel Applaus erhielten dabei die vereinseigenen Tanzmariechen, die DFC- Küken, die Storchengarde und die Flamingogarde sowie zu späterer Stunde die Damen der Paradiesvögel und die Herren des Männerballetts „Kolibris“ für ihre eleganten und mitreißenden Tanzbeiträge.

Nach der Pause stand das Narrenschiff des DFC weiterhin unter viel Dampf. Bürgermeister Felix Kusicka und die Vertreter zahlreicher befreundeter Fastnachtskooperationen aus Bürstadt, Biblis und Lampertheim erlebten einen „filmreifen“ zweiten Sitzungsteil, bei dem sich Höhepunkt an Höhepunkt reihte.

Evelyn Wunder als „blaues Wunder“ und die grazilen Kolibribeine des neu gegründeten Männerballetts ließen die Stimmung im Saal weiter ansteigen. Die „Wildecker Heiser-Herzbuben“ Stefan und Jochen animierten das Narrenvolk als „echte Kerle wie wir“ zum Feiern und Mitsingen, was bei den Narren besonders gut ankam – ob jung oder schon ein bisschen älter.

Die Auftritte von Profi-Bauchredner Andreas Knecht und seinem Vogel Gregor und zum krönenden Abschluss der Show-Act der Classic Brothers ließen das Publikums aufstehen, um zu applaudieren.

Bis weit nach Mitternacht wurde bei der After-Show-Party gefeiert mit getanzten und gesungenen Ohrwürmern wie „Stand By Me“ und „All Night Long“ – ein Motto, das die Narren rund um die Sekt- und Cocktailbar nach dieser unterhaltsamen Fastnachtssitzung natürlich wörtlich nahmen.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional