Biblis

Bücherei Insgesamt 101 neue Bücher im Angebot / Vom historischen Roman über den Krimi bis hin zu Werken für Kinder

Erdbeerbowle schmeckt zur Sommer-Lektüre

Archivartikel

Biblis.Rote Früchte schienen die Leseratten der Katholischen Öffentlichen Bücherei (KÖB) aus Glasschalen anzulachen. Auch in einem kristallenen Bowleglas schwammen die süßen Früchte. Unter dem Motto: „Erdbeerbowle und Sommerlektüre“ hatte die KÖB ihre treuen Leser zum Schnuppern nach neuer Sommerlektüre eingeladen.

Doch dafür interessierten sich die Geschwister Sophie und Marlon Mohr erst einmal wenig. Ihr verlangender Blick galt den frisch gebackenen Erdbeerkuchen, die, mit Sahne verziert, einfach lecker aussahen. „Aber nachher suche ich mir noch ein Buch aus“, erklärte Sophie. Auch Bruder Marlon, der noch nicht zur Schule geht und sich deshalb lieber mit Bilderbüchern beschäftigt oder seine Mama vorlesen lässt, wusste schon, was er sich ausleihen wollte. „Was ist was“ stand auf seiner Wunschliste ganz oben.

„Wir versuchen immer aktuell zu sein“, berichtete Edith Marsch, die sich als Ehrenamtliche zusammen mit 15 Mitstreiterinnen um die Bibliothek von St. Bartholomäus kümmert. Bezuschusst von der Gemeinde und dem Borromäusverein werden die Neuanschaffungen im Kollektiv beschlossen.

Die Hexe und der Dinosaurier

Neben Romanen, Krimis und Sachbüchern gibt es spannende Lektüre für Kinder und Jugendliche. Wie die Geschichte von der „Hexe Lilli und die wilden Dinos“. Darin wird erzählt, wie Lillis kleiner Bruder Leon sie nicht mit seinen Dinosauriern spielen lässt. Und weil sie eine kleine Hexe ist, hext sie ein Dinosaurier-Ei herbei und brütet es im Backofen aus. Zu ihrem Entzücken entschlüpft ihm ein Dinobaby, und Lilli freut sich. Aber der arme Kerl ist so einsam. Also muss ein weiteres Ei her…

In dem historischen Roman „Die fremde Königin“ von Rebecca Gablé darf man in die Zeit des frühen deutschen Mittelalters eintauchen. Lebendig und nachvollziehbar erzählt, vermittelt die Lektüre erstaunliche Erkenntnisse.

Im Krimi „Sturmflut“ wird die Geschichte einer Entführung auf Sylt erzählt. Die Tochter des Fabrikanten Claussen wird gekidnappt. Zufällig gerät Mama Carlotta in die Ermittlungen. Doch der Entführer warnt: „Keine Polizei.“ Jetzt muss Carlotta schweigen und nicht einmal mit Tove und Fietje darf sie darüber reden. Doch am Ende kommt Carlotta auf die Spur des Täters – auch wenn es bis zur Auflösung noch richtig brenzlig für sie wird.

Insgesamt 101 neue Bücher stehen nun für den Sommer zur Auswahl bereit. Sie können während der Öffnungszeiten ausgeliehen werden. Fell

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional