TSV Röttingen - Theateraufführung der Florian-Geyer-Spiele mit der Theatergruppe Markt Einersheim im Rahmen der Weihnachtsfeier Goldene Ehrennadel für Hartmut Düll und Mario Bach

Von 
Markhard Brunecker
Lesedauer: 
Sorgten für ein buntes, kurzweiliges Spektakel bei der Weihnachtsfeier des TSV Röttingen, die Florian-Geyer-Gruppe aus Giebelstadt und Markt Einesheim mit dem Röttinger Michael Hasslauer, dem selbst eine Nonne nicht widerstehen kann. © Brunecker

Nach dem Ausfall von mehreren männlichen Darstellen sorgte erstmals nicht die eigene Laienspielgruppe für den unterhaltsamen Teil bei der Weihnachtsfeier des TSV.

AdUnit urban-intext1

Röttingen. Diesmal übernahmen die die Florian-Geyer-Spiele aus Giebelstadt mit der Theatergruppe Markt Einersheim diesen Part. Unter der Leitung der Giebelstädter Regieassistentin Sabine Schnurrer, aus deren Feder auch das mittelalterliche aufgeführte Stück „Schenk Carol und sein sechs Töchter“ mit dem Untertitel „verzückt, vermählt, verschuldet“ stammt, kamen rund 35 Akteure in historischen Kostümen aus dem Giebelstädter Fundus zur Aufführung des Theaterstücks nach Röttingen.

Im Mittelpunkt dieser Aufführung in der Tauberstadt stand Schenk Carol mit seinen sechs Töchtern. Dabei hatte der Schenk zwei große Probleme: Erstens musste er seine unverheirateten Töchter an den Mann bringen und zweitens stand er vor der Pleite.

In dem interessanten Stück standen sich die zwei Lager des Schenk Carol und auf der Gegenseite Peter Gössenwein gegenüber. Zwischen Liebeskummer und Chaos tun sich die Probleme auf, wie man den einen Mann heiratsfähig machen und viele Witwen, die im Bauernkrieg ihre Männer verloren hatten, erneut unter die Haube bringen kann.

AdUnit urban-intext2

Dass ein mittelalterliches Stück modern, zum Teil eigens auf Röttingen zugeschnitten, auch bei einem jungen Publikum ankommen kann, bewiesen die Gäste in der fast voll besetzten Burghalle. Lohn war riesiger Applaus.

Neben dem Jahresrückblick des Vorsitzenden Markhard Brunecker, bei dem er vor allem die sehr erfolgreiche Volleyball-Abteilung seines über 500 Mitglieder zählenden Vereins als Aushängeschild bezeichnete und dank des großen Zuspruchs den neu gegründeten Seniorenstammtisch lobte, bat er auch darum, dass sich noch mehr Mitglieder bei den zahlreichen Aufgaben des Clubs zur Verfügung stellen.

AdUnit urban-intext3

Neben dem Dank an die Ehrenamtlichen für ihr Engagement, den Sponsoren und der Stadt Röttingen standen vor dem unterhaltsamen Bingospiel mit Michael Dörschner die Ehrungen verdienter Mitglieder im Vordergrund. Gemeinsam verliehen die beiden Vorsitzenden Markhard Brunecker und Manfred Thomas die bronzene Ehrennadel an Stefan Ott, Charlotte Poth, Larissa Schmitt, Benjamin Tagscherer und Steffen Kammleiter. Mit der silbernen Ehrennadel wurden Björn Ament, Tilo Eichinger, Joachim Mitnacht und Yvonne Morcher ausgezeichnet. Mario Bach und Hartmut Düll wurde zudem die goldene Ehrennadel als Dank und Anerkennung überreicht.