Moderne und vielseitige Klassik - Kanadische Marching Band und Landesblasorchester konzertieren in Weikersheim Außergewöhnliches Hörerlebnis

Von 
jmd
Lesedauer: 

Weikersheim. Die sinfonische Bläsermusik, die im Angelsächsischen Raum bereits seit Jahren populär ist, findet auch in Deutschland eine wachsende Zahl begeisterter Anhänger.

Für die Schüler der St. George’s School aus Vancouver sind nach Weikersheim und Rothenburg u.a. Prag, Salzburg und Wien weitere Europa-Stationen. © JMD
AdUnit urban-intext1

Besonders jugendliche Musiker begeistern sich für ein Genre, das ihr technisches und musikalisches Können herausfordert. Die Jeunesses Musicales Deutschland, Gemeinschaft von deutschlandweit 300 jungen Orchestern, engagiert sich dafür, die sinfonische Blasmusik als eine moderne und vielseitige Klassik, einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen und die verhältnismäßig junge musikalische Gattung im Konzert zu präsentieren.

Flöten, Oben, Saxophone, Trompeten – beim Konzert des Landesblasorchesters Baden-Württemberg, am kommenden Sonntag, 18. März, um 14 Uhr in der provisorischen „Statthalle“ Weikersheim werden, abgesehen vom Schlagwerk, ausschließlich Bläser hinter den Orchesterpulten Platz nehmen. Nicht nur ein ungewohnter Anblick im Konzertsaal, sondern auch ein außergewöhnliches Hörerlebnis.

Die Musiker verbinden in ihrem Ensemble modernes Lebensgefühl mit hohem künstlerischen Anspruch und präsentieren unter der Leitung von Björn Bus ein Programm mit Werken u.a. von William Walton, Pietro Mascagni, Richard Strauss und Johann Strauß.

AdUnit urban-intext2

Ebenfalls am Sonntag, 18. März, um 17 Uhr in der Volksmission in Weikersheim, ist das Jugend-Blasorchester der St. George’s School Vancouver mit zahlreichen Werken für so genannte „Marching Bands“ zu erleben.

Als ein Höhepunkt seiner diesjährigen Europa-Reise hat das Orchester unter der Leitung von Dean Markel in der Musikakademie Schloss Weikersheim, dem World Meeting Center des Jeunesses Musicales Weltverbands, einen Intensiv-Workshop gebucht. Die 80 Jungen im Alter zwischen 16 und 18 Jahren werden einen Tag lang eingehend an der Interpretation einiger Werke feilen ebenso wie an ihrer Spieltechnik. Als Dozent hat die JMD mit Florian Schellhaas, Leiter der städtischen Musikschule Schwäbisch Hall, einen ausgewiesenen Blasorchester-Experten gewinnen können. Der 33-Jährige dirigiert selbst diverse Bläserensembles und Auswahlorchester und hat vor einigen Jahren die Bläserakademie Künzelsau mit gegründet.

AdUnit urban-intext3

Wie geht ein anderer Dirigent an ein Stück heran? Was sind seine Ideen zu einem Stück? Die musikalische Arbeit mit einem Gastdozenten bedeutet eine wertvolle Erfahrung, denn sie öffnet spielerisch und hörend neue Perspektiven. Die Marching Bands haben ihren Ursprung in den USA. Aus der Tradition der Militärmusik kommend, sind sie heutzutage häufig an Schulen im nordamerikanischen Raum beheimatet.

AdUnit urban-intext4

Die Termine: Landesblasorchesters Baden-Württemberg, am Sonntag, 18. März, um 14 Uhr in der Statthalle in Weikersheim (Im Heiligen Wöhr); Jugend-Blasorchester Vancouver am Sonntag, 18. März, um 17 Uhr in der Volksmission Weikersheim. jmd