Startseite

Alkoholisierter Autofahrer versucht betrunkenen Freund von Polizei abzuholen

Wörth.Nachdem der Führerschein eines Autofahrers in der Nacht von Samstag auf Sonntag aufgrund seines Atemalkoholwerts von 1,31 Promille beschlagnahmt worden war, versuchte ein ebenfalls betrunkener Freund ihn mit dem Auto von der Dienststelle abzuholen. Wie die Polizei mitteilte, hatten Beamte zunächst den ersten Autofahrer in der Dorfbrunnenstraße kontrolliert. Neben seiner Alkoholisierung erbrachte ein Drogenvortest außerdem einen Hinweis auf Kokain-Konsum. Auf der Dienststelle wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wurde eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.

Um den nun führerscheinlosen Mann von der Dienststelle abzuholen, wurde ein Freund des Mannes zur Polizei bestellt. Er erschien mit dem Auto - und ebenfalls betrunken. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 0,65 Promille. Auch gegen ihn wurde ein entsprechendes Verfahren eingeleitet. Die Freunde verließen die Dienststelle zu Fuß.