Seite 1 - MM

Winterreifen

Räder beim Wechsel auswuchten lassen

Archivartikel

München.Wenn Räder nicht ganz rund laufen, merkt man das. Dann kann das Lenkrad bei einer Geschwindigkeit von circa 120 km/h flattern. Das stört natürlich nicht nur den Komfort beim Fahren, sondern vor allem ist die Sicherheit in Gefahr. Daher rät der TÜV Süd: Beim saisonalen Reifenwechsel in Eigenregie daran denken, die Räder vor dem Montieren auswuchten zu lassen.

Gewichte bringen Stabilität

Das erledigen die Experten in einer Werkstatt mit einer Wuchtmaschine und präzise platzierten kleinen Gewichten am abmontierten Rad. In der Regel ist das Auswuchten inklusive, wenn die Werkstatt die Räder wechselt. Im Zweifel sollten Kunden explizit danach fragen, rät die Prüforganisation. Bei einer Unwucht von nur zehn Gramm können laut TÜV Süd bei Tempo 100 schon 2,5 Kilo am Rad zerren.

Folgen von Unwuchten zeigen sich unter anderem beim Bremsen, auch das Lenken ist weniger präzise möglich. Außerdem erhöht sich der Verschleiß, und Schäden können folgen. tmn