Seite 1 - MM

Roman Christian Torklers Debüt „Der Platz an der Sonne“ entwirft ein etwas anderes Zukunftsszenario

Flucht unter umgekehrten Vorzeichen

Archivartikel

Christian Torkler stellt die Welt auf den Kopf. In seinem Erstlingsroman „Der Platz an der Sonne“ ist nicht Europa der Sehnsuchtsort für die Flüchtlinge dieser Welt, sondern das in der Realität rückständige, in der Fiktion besser entwickelte Afrika. Es handelt sich um eine unter Historikern beliebte „Was wäre, wenn …?“-Geschichte, nur in literarischer Form. Torkler (Jahrgang 1971) geht von

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3286 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00