Nationaltheater

Klassik Im Mannheimer Opernhaus wird Benjamin Brittens „War Requiem“ großartig musiziert und gesungen

Tal des Krieges, Tal der Tränen

Mannheim.Für all jene, die empfänglich, empathisch, emotional und leicht zu erregen sind, braucht es hier nur wenige Töne, und die ersten Tränen fließen. Ein Beben und Donnern kommt über den Himmel, finster und bedrohlich, es mischt sich mit dem anschwellenden d-Moll-Grummeln und den ersten Worten: „Requiem aeternam dona eis, Domine“, ewige Ruhe schenke ihnen, o Herr.

Affirmativ oder tröstend

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4237 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00