Aktuell

Leserbrief Zur Situation in Hirschlanden wegen des geplanten Windkraft-Standorts

"Wir sind nicht zerstritten"

Durch meine Tätigkeit in der Poststelle in Osterburken komme ich jeden Tag mit vielen Menschen ins Gespräch. Zur Zeit höre ich immer wieder den Satz: "Gell, ganz Hirschlanden ist zerstritten wegen der Windräder?". Dazu möchte ich mich heute mal äußern: Ich engagiere mich für das "Mehrgenerationendorf Hirschlanden" und bin Mitglied im sozialen Ausschuss.

Eines unserer "Kinder" ist der monatliche Mittagstisch für Senioren. Auch diese Woche war es wieder soweit, und als besonderer Höhepunkt besuchte uns der Kindergarten Hirschlanden mit seinen Erzieherinnen, um gemeinsam mit den Senioren zu essen.

In der Küche waren wir fünf ehrenamtliche Frauen mit ganz unterschiedlichen Ansichten. Ich weiß nicht, wer von den fünf für oder gegen die Windräder ist, oder überhaupt eine Meinung dazu hat. Ich bin dagegen und dies ist auch hinlänglich bekannt.

Und? Spielte es eine Rolle? Gab es Spannungen bei der Zusammenarbeit? Nein. Natürlich nicht.

Die Windräder waren nicht mal Thema. Es ging um Kochen, Urlaub, die allgemeine Befindlichkeit. Es wurde viel gelacht, es herrschte Harmonie.

Auch an den Tischen der Senioren und Kindergartenkinder gab es Personen, die von der Aktion "Windkraftenergie" durch Besitz von Grundstücken betroffen sind. Ihnen gegenüber saßen Kinder und Enkelkinder von Personen, deren Familien für und gegen die Windräder sind. Spielte es eine Rolle? Nein. Natürlich nicht.

Auch die Senioren untereinander vertreten bestimmt nicht alle die gleiche Meinung. Für, Wider - egal. Alles wird wohl dabei sein. Alle saßen friedlich beieinander, freuten sich über das Essen, genossen den Liedvortrag der Kinder. Waren die Windräder Thema? Nein. Die Senioren strahlten, die Kinder lachten. Es herrschte Harmonie.

Uns Küchendamen ging das Herz auf, als wir sahen, welche Freude beide Seiten wieder hatten. Auch wenn das nun kitschig klingt.

Es war wieder ein Treffen der Generationen ohne Misstöne, mit viel Freude für Jung und Alt. Ein Stück Lebensqualität. Für diese Tage engagieren wir uns ehrenamtlich. Egal, wer welche Meinung vertritt. Ohne Zerstrittenheit.

Wir haben eine starke Gemeinschaft, großen Zusammenhalt, und sind auch in der Lage trotz gegensätzlicher Meinungen gut zusammen zu arbeiten. Wir sind nicht zerstritten, und lassen uns das auch nicht einreden. Ganz egal, wie die Sache für uns ausgeht.