Aktuell

Leserbrief Zur Unterbringung von Flüchtlingen in Osterburken

"Alles kein Problem"

Wir, die Anwohner der Industriestraße, erhielten vor kurzem eine Einladung zur Infoveranstaltung des Landratsamts, da das ehemalige Asylbewohnerheim wieder als Flüchtlingswohnheim genutzt werden soll. Bereits vor ca. 20 Jahren wurden wir erstmalig mit der Thematik konfrontiert. Wie jetzt zu erfahren war, soll der Großteil der Flüchtlinge nicht aus Familien, sondern aus vorwiegend männlichen Einzelpersonen bestehen. Unsere Erfahrungen und Wahrnehmungen aus der Vergangenheit und die daraus resultierenden Sorgen scheinen unbegründet zu sein, da von positiven Erfahrungen im Wohnheim in Hardheim berichtet, und Unterstützung seitens einiger Osterburkener Mitbürger zugesagt wurde. Wir begrüßen das Angebot engagierter Bürger, bei Problemen die Flüchtlinge aufzusuchen und bei einer "Tasse Kaffee" die Missstände zu lösen. Vorschläge, die Vereine und Kirchen einzubinden, wurden ebenfalls ausgesprochen.

Wir Anlieger dürfen uns freuen über das hohe Maß an sozialem Engagement aus der Bevölkerung und den Zuspruch des Landratsamts. Die Zusagen des Landratsamts und einiger Mitbürger, sich der Belange der Asylbewerber anzunehmen, haben unsere Zweifel und Bedenken minimiert.

Wasser aus der Ferne kann eben doch auch Feuer in der Nähe löschen!