AdUnit Billboard
Basketball - Hakro Merlins Crailsheim spielt in der Bundesliga am Sonntag beim Syntainics MBC in Weißenfels

„Zauberer“ sind sehr gerne bei den „Wölfen“ zu Gast

Von 
anuf
Lesedauer: 

In der Basketball-Bundesliga (BBL) spielen die Hakro Merlins Crailsheim am morgigen Sonntag, 10. Oktber, um 15 Uhr beim Syntainics MBC in Weißenfels. Der hat genau wie die Hohenloher bislang einen Sieg und eine Niederlage auf dem Konto.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die freien Tage nach dem Overtime-Pokalkrimi gegen Ludwigsburg hatten sich die Crailsheimer Basketballer verdient. Nach zuvor drei Spielen in einer Woche haben die „Zauberer“ nun kurz durschnaufen können, bevor nun die Englischen Wochen mit Bundesliga und Fiba- Europe-Cup beginnen.

Der Syntainics MBC hat sein Auftaktmatch gegen Heidelberg verloren (74:85), überzeugte dann allerdings mit einer Willensleistung und dem Sieg in Braunschweig nach Overtime (106:101). Am vergangenen Wochenende musste das Team von Headcoach Igor Jovovic dann eine Niederlage im Pokal-Achtelfinale bei s.Oliver Würzburg einstecken (wir berichteten ausführlich).

Der Bundesligist aus Sachsen-Anhalt wurde – wie so viele BBL-Mannschaften – im Sommer personell „grunderneuert“. Punktegarant Michal Michalak wechselte nach Oldenburg, Quinton Hooker ist mittlerweile in Israel gelandet. Dafür kamen zwei Serben: Der Euroleague erfahrene Spielmacher Nikola Rebic und Center Goran Huskic (12,5). Ihr bisheriger bester Scorer ist Chris Coffey.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Wiedersehen mit Ex-„Zauberer“

Ein Wiedersehen gibt es am Sonntag mit einem Ex-„Zauberer“. Radii Caisin spielte in der vergangenen Saison noch bei den Crailsheimern, wechselte im Sommer dann zum MBC. In den bisherigen zwei Ligaspielen kam der flexibel einsetzbare Deutsche auf durchschnittlich 4,5 Punkte und 2,5 Rebounds.

Bei den Crailsheimern haben bislang Forward Jaren Lewis und Spielmacher TJ Shorts II für das meiste Aufsehen gesorgt. Lewis legte in den beiden bisherigen Ligaspielen 19,5 Punkte und 4,5 Rebounds auf und war meist in den wichtigen Minuten der Spieler, der die entscheidenden Zähler markierte. Shorts bestätigte im Pokalspiel seine starke Mentalität - in der Overtime gegen die RIESEN übernahm der flinke Point Guard Verantwortung und war mit seinem Double-Double (20 Punkte, zehn Assistes) der überragende Zauberer in der Arena Hohenlohe.

Von den letzten fünf Aufeinandertreffen mit dem MBC haben die Merlins drei für sich entscheiden können – und zwar alle drei in der Stadthalle Weißenfels. Die letzte Partie zwischen Wölfen und Zauberern gewann aber das Team aus Sachsen-Anhalt (am 9. April mit 82:77).

„Wir erwarten die nächste große Herausforderung auswärts beim MBC. Sie sind eine heimstarke und stets gefährliche Mannschaft. Wir wollen uns erneut steigern und von Spiel zu Spiel die nächste Herausforderung angehen und meistern“, sagt der Merlins-Coach Sebastian Gleim, der vor der Saison aus Frankfurt nach Crailsheim wechselte. anuf

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1