AdUnit Billboard
Tennis

Überraschung knapp verpasst

Markelsheim beim Bezirksfinale Zweiter

Von 
is
Lesedauer: 

Nach den gewonnenen zwei Meisterschaften bei der VR-Talentiade (wir berichteten ausführlich) wartete auf die Markelsheimer Nachwuchs-Tennisspieler schon die nächste Herausforderung: Das Bezirksfinale der acht Gruppenbesten der U9 und U10 stand an.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Tennisabteilung aus Markelsheim stand gleich mit zwei Teams (U9-Kleinfeld und U10-Midcourt) im Bezirksfinale. Außer Markelsheim gelang dieses Kunststück bis jetzt nur dem TC Ludwigsburg und SV Heilbronn!

Die Auslosung für das Viertelfinale bescherte den Markelsheimer U9- Kids im Bezirks-Viertelfinale ein Auswärtsspiel bei SV Heilbronn am Leinbach. Mit einer starkenspielerischen Leistung wurde nach drei gewonnenen Spiele-Staffeln und vier gewonnenen Einzel- und zwei Doppelmatches deutlich mit 22:6 der Einzug ins Halbfinale gefeiert. Einzel: Liam Stockinger 8:0, Julia Korn 5:3, Jakob Hellinger 4:1, Mateo Euring 4:2, Doppel: Liam/Mateo 8:1, Jakob/Lana Salch 4:1.

Mehr zum Thema

Tennis

Aufstieg geglückt

Veröffentlicht
Mehr erfahren
EM in England

«Bewundernswert»: DFB-Frauen ohne Gegentor im Halbfinale

Veröffentlicht
Von
Ulrike John
Mehr erfahren
Beachvolleyball

Unter den Top-20 in ganz Deutschland

Veröffentlicht
Von
vh
Mehr erfahren

Im Halbfinale gab es ein Heimspiel gegen das bis dahin ungeschlagene Team Ludwigsburg II. Auch gingen die Markelsheimer Tennisyoungsters mit drei erkämpften Siegen in den Spiele-Staffeln in Führung und legten so den Grundstein für den Sieg. Nach drei Siegen in den Einzeln (Nico Schweizer 5:1, Liam Stockinger 7:1 und Mateo Euring 3:2) war der Einzug ins Finale perfekt.

Einen Tag später ging es dann iIn Ludwigsburg gegen die erste Mannschaft aus der Barockstadt. Die Markelsheimer erkämpften sich in den drei Spielestaffeln eine 6:2-Führung gehen. In den folgenden Tennismatches kam zu sehenswerten Ballwechseln, bei denen die Heimmannschaft sehr häufig die wichtigen Punkte machten. Am Ende siegte Ludwigsburg aufgrund der spielerischen Klasse verdient mit 17:10. Trotz der Niederlage war es die beste Leistung des Markelsheimer U9- Teams in dieser Spielsaison.

Die zweite Markelsheimer U10-Midcourt-Mannschaft hatte sich knapp mit einem Punkt Vorsprung die Meisterschaft in der Gruppe geholt. Somit stand auch sie unter den besten acht Teams des Bezirks A. Hier hatte man allerdings kein Losglück, denn man traf bereits im Viertelfinale auf Lauffen, den späteren Vize-Meister und schied aus. is

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1