AdUnit Billboard
Fußball

Stelldichein des Bundesliga-Nachwuchses

Stark besetztes U15-Turnier des SV Nassig fand bereits zum neunten Mal statt

Von 
svn
Lesedauer: 

Ein stark besetztes U15-Turnier mit vielen Bundesliga-Mannschaften ist bei idealem Fußballwetter auf der Wildbachsportanlage des SV Eintracht Nassig erfolgreich über die Bühne gegangen. Der Bühnenbau-Wertheim-Cup fand bereits zum neunten Mal statt. Als Schirmherr fungierte Wertheims Oberbürgermeister Markus Herrera Torrez. Er begrüßte neben den acht teilnehmenden Teams auch etwas 350 Zuschauer. Auch in diesem Jahr nutzten wieder einige Scouts, unter anderem aus Köln und Leverkusen, das Turnier zur Spielerbeobachtung.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Bereits in den Vorrundenspielen wurde von den Gästeteams, welche allesamt in den höchsten deutschen Ligen beheimatet sind, schneller und technisch brillanter Angriffsfußball geboten. Aber auch das Heimteam überraschte durch gute Aktionen positiv. So setzte die SG Nassog im Viertelfinale gegen spielstarke Hoffenheimer immer wieder Nadelstiche. Letztlich aber setzte sich der Favorit doch noch in den letzten Spielminuten verdient durch (2:0)setzen. Auch die Würzburger Kickers, Viktoria Aschaffenburg und der FC Ingolstadt 04 schieden im Viertelfinale aus.

Die U15 der SG Nassig (schwarze Trikots) hielt gegen die höherklassigen Teams erstaunlich gut mit. © SV Nassig

Nachdem Hoffenheim im ersten Halbfinale seinem Favoritenstatus gerecht wurde und den 1. FC Nürnberg mit 2:0 bezwang, folgte den Kraichgauern die SpVgg Greuther Fürth nach einem hart umkämpften 1:0 gegen den FC Augsburg ins Finale.

Mehr zum Thema

Fußball

Klangvolle Namen

Veröffentlicht
Von
wl
Mehr erfahren
Fußball

SV Nassig II ersetzt Team aus Urphar

Veröffentlicht
Von
kg
Mehr erfahren

Die Nürnberger setzten sich im Spiel um Platz 3 gegen den FC Augsburg durch, wobei der Kräfteverlust wegen der großen Hitze jetzt bei beiden Teams bemerkbar war.

Im Finale zeigte sich der Titelverteidiger aus dem Kraichgau gegen eine aufopferungsvoll kämpfende SpVgg erneut spielstark und siegte knapp mit 1:0. Somit verteidigte die TSG erfolgreich den Titel.

Die Siegerehrung wurde gleich im Anschluss an das Finale durchgeführt. Hier übergaben Kai-Uwe Patz (Geschäftsführer vom Hauptsponsor Bühnenbau Wertheim) und Günther Schönig (Jugendleiter und interner Turnierorganisator) sowie Walter Lausecker (externer Turnierorganisator) die Pokale und Preise.

Folgende Spieler wurden ausgezeichnet: Lukas Sterr von den Würzburger Kickers als Torschützenkönig, Neno Zezeli von der TSG 1899 Hoffenheim als bester Spieler und Daniel Kreuzer von der SpVgg Greuther Fürth als bester Torwart.

Schon am Vorabend des Turniers konnten sich Spieler der Stützpunkte Königheim und Altheim (Fußballkreise Tauberbischofsheim und Buchen), unterstützt durch einige Spieler der SG Nassig, mit dem gleichaltrigen Bundesliganachwuchs des FC Augsburg messen. Hier setzte sich der Favorit erwartungsgemäß deutlich mit 12:0 durch. svn

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1