AdUnit Billboard
American Football

Sieg für „Zweite“ der Unicorns

Lesedauer: 

Bis 20 Sekunden vor Schluss stand es in dem Oberligaspiel zwischen der zweiten Mannschaft der Schwäbisch Hall Unicorns und den Leonberg Alligators noch 0:0. Dann trat Daniel Seibt zu einem letzten Fieldgoal- Versuch an und traf aus 52 Yards Entfernung zum umjubelten 3:0-Sieg der U2. Wie am Endergebnis schon zu erkennen ist, war es wieder ein defenselastiges Spiel. Die Haller Offense zeigte sich insgesamt leicht verbessert gegenüber dem ersten Auftritt vor einer Woche, musste aber schon in der ersten Hälfte den verletzungsbedingten Ausfall beider etatmäßiger Running Backs hinnehmen. Dazu kam, dass die Leonberger Defense mit ihrer harten und aggressiven Spielweise einen sehr guten Tag erwischte. Das Gleiche lässt sich aber auch über die Unicorns-Defense sagen, die den Gegner im Griff hatte und ihm nur einmal Mitte des zweiten Viertels einen Fieldgoal-Versuch aus 50 Yards gestattete, der jedoch an den Torstangen vorbeiflog. Ansonsten mussten die Alligators insgesamt neunmal punten.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1