Osterburken mit der ruhigsten Hand und dem sichersten Auge

Von 
Bild: Biemer
Lesedauer: 
© Biemer

Insgesamt vier Teams aus den Vereinen des Sportschützenkreis Buchen hatten sich für das Finale des Kreispokal-Wettbewerbs 2022, das in der Sportschießanlage des KKS Osterburken ausgetragen wurde, qualifiziert.

Die ruhigste Hand und das sicherste Auge bei diesem Finale hatte das Team KKS Osterburken I, das sich mit guten 1109 Ringen den Pokal-Sieg holte.

Die Ergebnisse im Einzelnen: 1. KKS Osterburken I (Nikita Makarow, Christian Rutz, Emily Der) 1109 Ringe, 2. SV Hainstadt I (Andreas Stössel, Mathias Puffer, Yannik Lang) 1099 Ringe, 3. SV Schloßau I (Michael Hemberger, Martin Hemberger, Johannes Wagner) 1075 Ringe.

Bester Einzel bei diesem Finale des Kreispokals war Andreas Stössel vom SV Hainstadt mit 384 Ringen. Ebenfalls sehr gut trafen Nikita Makarow (KKS Osterburken/374), Christian Rutz (KKS Osterburken/374), Michael Hemberger (SV Schloßau/370) und Emily Der (KKS Osterburken/361).

Das Bild zeigt die erfolgreichen Schützen des KKS Osterburken (in der Mitte) mit den weiteren Finalteilnehmern sowie dem 1. Kreisschützenmeister Wilfried Nickel (links.) nach der Siegerehrung. Bild: Biemer