AdUnit Billboard
Bogenschießen

Nikolai Popp auf dem Siegertreppchen

Edelfinger trumpft bei den Württembergischen Landesmeisterschaften auf

Von 
gd
Lesedauer: 
Nikolai Popp gewinnt Bronze. © Deißler

Erstmals wurden in diesem Jahr Württembergischen Landesmeisterschaften in den verschiedenen Bogendisziplinen auf drei Tage verteilt. Für die Blankbogendisziplin hatten sich die Edelfinger Bogenschützen Nikolai Popp, Steffen Hess, Dietmar Denk, Armin Ulshöfer, Sylvia Popp, Mario Reiche und Guido Deißler für diese Landesmeisterschaft qualifizieren.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Nachdem es in der Blankbogendisziplin im Freien zu einer Modus Änderung kam, wurden nach dem Einschießen 72 Wertungspfeile auf 122-Zentimeter-Scheiben abgegeben, die in einer Entfernung von jetzt 50 Meter standen. Diese Schießentfernung ist für die Bogenschützen sehr anspruchsvoll, da keinerlei Zielhilfen zugelassen sind.

Erstmals in diesem Jahr wurden nach dem Turnier die Sieger der einzelnen Klassen unter den besten acht Schützen in einem finalen Stechen ermittelt.

Mehr zum Thema

Tennis

Damen 50 spielen sich zum Meistertitel und Herren 40 sind auf einem guten Weg

Veröffentlicht
Von
lsh
Mehr erfahren

Hier wurden Passen zu je drei Pfeile auf die Scheiben abgegeben. Der Sieger der jeweiligen Passe erhielt zwei Punkte. Der Schütze, der zuerst sechs Punkte erreicht hatte, kam weiter in die nächsten Runde.

Bronzemedaille

Nikolai Popp vom SV Edelfingen gewann sein erstes Match mit 6:0 Punkten. Im nächsten Match ging es dann bereits um die Medaillenränge. Hier verlor sein Match nur knapp, so dass es für ihn noch um den dritten Platz ging. Und in der tag durfte er bei der Siegerehrung konnte dann die Bronzemedaille in Empfang nehmen.

Sylvia Popp und Steffen Hess mussten sich ihren Gegnern nur knapp geschlagen geben und erreichten jeweils einen guten fünften . Platz.

Die anderen Bogenschützen des SV Edelfingen platzierten sich überwiegend im Mittelfeld. gd

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1