Leichtathletik - Basistests in Baden-Württemberg trotz Pandemie

Motorik besonders gefragt

Von 
hl
Lesedauer: 

238 Athleten aus 43 Vereinen in Baden-Württemberg haben an der Testwoche des Sprung-Teams teilgenommen, darunter auch die LG Hohenlohe-1. FC Igersheim.

AdUnit urban-intext1

Die Athleten absolvierten dabei in einer Testwoche vier unterschiedliche sportmotorische Tests: Standweitsprung, 5-er Sprunglauf aus dem Stand sowie Kugelschocken vor- und rückwärts. Diese Basistests konnten trotz Pandemie überall durchgeführt werden.

Berücksichtigt wurde außerdem in einer A- und B-Wertung das Vorhandensein einer Weitsprunggrube (A) oder das Springen auf einer Wiese (B), um die Challenge unter den recht unterschiedlichen Trainingsbedingungen so fair wie möglich zu gestalten.

Anna Steiger, Neuzugang der Igersheimer Leichtathleten, siegte in den Einzelwertungen Standweitsprung und 5-er Sprunglauf der Gruppe A U16. Mit starken 2,70 Meter im Standweitsprung belegte sie hier den ersten Platz vor Mara Andritsch/MTG Wangen mit 2,49 Meter. Im 5er Sprunglauf lag sie mit 16,05 Meter ebenfalls deutlich vor Mara Andritsch, die auf 13,90 Meter kam.

AdUnit urban-intext2

In der Wertung B der Klasse U16 hatten die Igersheimer mit Marlene Stegers, Jana Knebel und Alea Menikheim gleich drei Vertreterinnen die vorne mitmischten. Marlene Stegers sicherte sich hier den Gesamtsieg. Besonders ist hier zu erwähnen, dass in allen vier Disziplinen jeweils eine Athletin der LG Hohenlohe/1. FC Igersheim vorne lag. Jana Knebel gelang dies beim Kugelschocken vorwärst mit 14,00 Meter und beim Standweitsprung mit 2,20 Meter. Alea Menikheim im 5-er Sprunglauf mit 11,80 Meter und Marlene Stegers im Kugelschocken rückwärts mit 10,05 Meter. In der Gesamtwertung siegte Marlene Stegers, Jana Knebel landete auf dem 3. Platz und Alea Menikheim erreichte den 6. Platz.

In der Wertungsgruppe B U16 männlich belegte Lennart Schübel insgesamt den 4. Platz. Seine Ergebnisse Standweitsprung 2,12 Meter, 5er Sprunglauf 10,10 Meter, Kugelschocken vorwärts 9,40 Meter und rückwärts 8,10 Meter.

AdUnit urban-intext3

In der Klasse U23 war Max Fischbeck am Start. Seine Ergebnisse Standweitsprung 2,65 Meter, 5er Sprunglauf 14,27 Meter, Kugelschocken vorwärts 14,30 Meter und rückwärts 14,45 Meter. hl

AdUnit urban-intext4