AdUnit Billboard
Basketball - Crailsheim heute gegen die Hamburg Towers

Merlins gegen Spitzenreiter

Lesedauer: 
TJ Shorts II ist derzeit als „Batman“ unterwegs. © PhilippReinhard.com

Das Finale der englischen Wochen steht für die Basketballer aus Crailsheim an: Am heutigen Samstag, 20. November, empfangen die „Zauberer“ um 20.30 Uhr im dritten Spiel innerhalb einer Woche die Hamburg Towers in der Arena Hohenlohe in Ilshofen. Mit wettbewerbsübergreifend sieben Siegen in acht Spielen gehen die Hausherren mit breiter Brust in die Begegnung mit dem derzeitigen Tabellenersten der Bundesliga. Die Abstände sind derzeit aber noch sehr klein. Mit einem Heimsieg könnten die Hakro Merlins die Gäste in der Tabelle sogar hinter sich lassen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Hamburg Towers landeten in der Bundesliga zuletzt fünf Siege in Serie, Als ein Leistungsträger der „Türme“ kristallisierte sich im Laufe der Saison Shooting Guard Caleb Homesley heraus, der vor der Saison von Birmingham Squadron an die Elbe wechselteAuch sein Landsmann Jaylon Brown performt ordentlich.Neuzugang Seth Hinrichs entwickelt sich unterdessen immer mehr zur Schlüsselfigur der Hamburger Offensive. Unklar ist weiterhin der Einsatz vom 2,11-Meter-Center Maik Kotsar, der sich in der vergangenen Woche eine Schulterverletzung zugezogen hatte.

Bei Crailsheim sticht besonders der Ex-Hamburger TJ Shorts II in seiner zweiten Saison in Deutschland als Spielmacher heraus. Selbst ein Nasenbeinbruch aus dem Viertelfinalderby gegen s.Oliver Würzburg hält Shorts nicht auf. Nach der erfolgreichen OP am Montag läuft der 1,75 Meter große Point Guard in den nächsten Wochen mit Maske aufs Parkett. Damit hat er sich seinen neuen Spitznamen „Batman“ eingefangen.

Headcoach Sebastian Gleim freut sich auf die anstehende Partie im Hexenkessel: „Den Tabellenführer in unserer Arena zu empfangen ist immer eine tolle Herausforderung. Hamburg ist ein Playoffteam, welches über viel Talent verfügt. Wir müssen den Fokus auf unser Zusammenspiel und unsere Zusammenarbeit legen, dann werden wir besser.“

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1