AdUnit Billboard
Tennis

„Kreuz“ reitet auf der Erfolgswelle

Von 
hs
Lesedauer: 

Für den TSV Jahn Kreuzwertheim war es ein sehr erfolgreiches Tennis-Jahr. Mit insgesamt drei Meistertiteln und fünf Vize-Meisterschaften sowie einem vierten Tabellenplatz kann die Tennis-Abteilung sehr stolz auf die einzelnen Teams sein. Ein paar Restpartien gibt es noch zu spielen, die jedoch keine Veränderungen an den jeweiligen Tabellen-Ständen mehr ergeben werden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Herren 40 in der Kreisklasse 3 erspielten sich mit einem klaren 5:1-Auswärtssieg beim Tabellenzweiten FSV Laudenbach die vorzeitige Meisterschaft. Die Einzel wurden klar durch Enders, Schweyer und Scheiber für den TSV entschieden. Die hart umkämpften Doppel fuhren jeweils in zwei Sätzen Enders/Schweyer und Scheiber/Habel für den TSV nach Hause. Somit liegt man vor dem letzten Match uneinholbar an der Tabellenspitze und kann die Meisterschaft feiern.

Die Herren 60 gewannen ihr letztes Spiel gegen den TC Reichenberg in der Bezirksklasse 2 souverän mit 5:1 und holten hier die Vizemeisterschaft knapp hinter dem verdienten Meister aus Uettingen. Die TSV-Einzel gewannen in überlegener Manier Herms, Schäfer und Scheiber mit glatten Zwei-Satz-Siegen. Die zwei Abschlussdoppel holten sich ebenfalls in glatten Zwei-Satz-Matches die Paarungen Herms/Schäfer, sowie Weber/Plachy.

Damen-Team gewinnt 5:1

Ebenfalls in ihrem letzten Saisonspiel holte sich das Damen-Team in der Kreisklasse 3 mit einem verdienten 5:1-Sieg gegen ihre Kontrahentinnen aus Homburg auch die Vize-Meisterschaft. Allerdings musste die Partie mit zwei längeren Regenpausen unterbrochen werden, was jedoch den Spielfluss der TSV-Akteurinnen nicht groß beeinflusste. Man führte nach den Einzel bereits mit 3:1. Hier gewannen relativ glatt Scheiber und Gebhardt in 2 Sätzen. Lediglich Schneider kam etwas schwerer in die Gänge und benötigte den Match-Tie-Break zum Sieg. Die Doppel Enders/Scheiber und Schneider/Gebhardt holten dann noch die 2 Doppelpunkte zum letztendlich sehr verdienten Sieg.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Die Damen 40 in der Kreisklasse 3 gewannen ihr Heimspiel gegen den TC Rot-Weiß Miltenberg mit 4:2. Schöffer, Wondollek und Kutschan brachten den TSV bereits in den Einzeln mit 3:1 in Führung. Das Doppel Lutz/Wondollek holte den vierten Punkt, der letztendlich zum Sieg reichte.

Nun stehen beim TSV Kreuzwertheim noch insgesamt zwei „Nachzügler-Partien“ Mitte September aus, die jedoch keinerlei Einfluss auf die Meisterschaftsentscheidungen haben werden. hs

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1