AdUnit Billboard
American Football - Schwäbisch Hall in Straubing

Klassisches David-gegen-Goliath-Duell

Von 
axst
Lesedauer: 

Am morgigen Samstag sind die Schwäbisch Hall Unicorns zu Gast bei den Straubing Spiders. Kickoff der Partie gegen die Aufsteiger in die GFL Süd ist um 15 Uhr im städtische Stadion am Peterswöhrd. Die Haller müssen verletzungsbedingt auf einige Akteure aus der ersten Garde verzichten.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Es ist wahrscheinlich das größte Spiel in der Vereinsgeschichte in Straubing. Die Vorfreude ist überall enorm zu spüren “ sagt der Spiders-Sportchef Oliver Helml vor der Partie gegen die Unicorns: „Wir haben absolut nichts zu verlieren, wir sind so sehr Underdog, wie wir es in Straubing wahrscheinlich noch nie gewesen sind. Wir haben quasi keine Chance und die wollen wir nutzen!“ So bezeichnen die Niederbayern die anstehende Partie des Aufsteigers gegen den vierfachen deutschen Meister auch als klassisches David-gegen-Goliath-Szenario.

Halls Head Coach Jordan Neuman sieht das nach dem intensiven Studium von Spiders-Spielen durchaus nüchterner, denn die Straubinger haben zuletzt bei den favorisierten Allgäu Comets mit 43:42 gewinnen konnten. „Die Spiders haben bereits gezeigt, dass sie zurecht in die höchsten deutschen Liga spielen.“

Neuman lobt besonders den Angriff der Spiders: „Sie haben eine sehr explosive Offense, die jederzeit in der Lage ist, Big Plays zu initiieren und Punkte zu machen.

Seit dem Saisonauftakt am 22. Mai waren die Spiders allerdings jeweils spielfrei. Sie konnten sich also drei Wochen lang ausschließlich auf die Unicorns vorbereiten und gehen am Samstag ausgeruht in die Partie.

Die Unicorns hatten in dieser Zeit hingegen zwei Spiele in der SharkWater GFL und in der CEFL zu bestreiten, die zudem noch Spuren hinterlassen haben. Mitch Fettig, Maurice Schüle, Christian Honig, Joshua Haas, Luis Bach und Da’Ronte Smith müssen wegen Verletzungen pausieren. Außerdem fehlen Moritz Böhringer, Simon Butsch und Raphael Zistler aus persönlichen Gründen. Neuman fehlen somit gleich neun Spieler, die zuletzt in der ersten Garde der Unicorns zu finden waren.

„Wir hatten bereits vor und während dem CEFL-Halbfinale gegen La Courneuve letzte Woche mit vielen Ausfällen zu kämpfen“, so Jordan Neuman. „Auch da haben wir mit Erfolg auf einige junge Spieler aus der zweiten und dritten Reihe vertraut. Dieses Vertrauen habe ich auch für das Spiel in Straubing.“

Das Spiel der Unicorns am Samstag in Straubing kann man im Internet-Livestream auf Sportdeutschland.TV verfolgen. axst

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1