AdUnit Billboard
Tischtennis - Meisterschaft in der Kreisliga Tauberbischofsheim errungen

FCG spielt erstmals in der Bezirksklasse

Von 
hpw
Lesedauer: 
Das Kern-Sextett des Meisterteams FC Gissigheim I: (hinten von links) Reiner Stahl, Stefan Bundschuh, Jakob Rogler und vorne von links) Günter Veith, Helmut Ullrich und Jochen Hetzle. © Hans-Peter Wagner

Der FC Gissigheim hat in dieser Tischtennis-Saison 2021/22 ein lange angestrebtes Ziel erreicht, und zwar die Meisterschaft in der Kreisliga auf der Ebene des Tischtennisbezirks Tauberbischofsheim. Damit verbunden ist der erstmalige Aufstieg in die Bezirksklasse Tauberbischofsheim/Buchen, wo sich die Gissigheimer auch mit Mannschaften aus dem Tischtennisbezirk Buchen messen werden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die derzeitige Tabelle der Kreisliga Tauberbischofsheim zeigt den FC Gissigheim I mit sieben Minuszählern Vorsprung vor dem Tabellenzweiten SV Niklashausen III und damit der Konkurrenz uneinholbar voraus, der Meistertitel ist vorzeitig erreicht. Das Team, seit 22 Jahren in der Kreisliga beheimatet, hatte bereits vor einer Handvoll an Jahren den Relegationsplatz erreicht, den Aufstieg damals jedoch verpasst.

Der Erfolg gründet auf einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Daran waren viele Tischtennisspieler beteiligt: Jochen Hetzler, Reiner Stahl, Stefan Bundschuh, Günter Veith, Helmut Ullrich, Jakob Rogler, Andre Achstetter, Nicole Podetz, Karsten Noll, Holger Hartmann und Silas Hartmann. hpw

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

AdUnit Mobile_Footer_1