AdUnit Billboard
Schwimmen - TV-Nachwuchs überzeugt bei baden-württembergischen Meisterschaften mit einigen Podestplätzen

Eine Meisterschaft, und Trainer Schulze ist zufrieden

Lesedauer: 
Erfolgreich waren die Bad Mergentheimer Nachwuchsschwimmer bei den baden-württembergischen Meisterschaften im Olympiastützpunkt Rhein-Neckar. © TV

Zum Jahresabschluss waren die Baden-Württembergischen Meisterschaften noch einmal ein Höhepunkt für die Bad Mergentheimer Schwimm-Asse. Durch krankheitsbedingte Absagen geschwächt, starteten vier TV-AthletInnen in Heidelberg.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mit dem Titelgewinn über 200 Meter Brust von Jana Fischer (Jahrgang 2004) und acht weiteren Medaillen von Evelyn Eisenreich (Jahrgang 2009), Jonas Fries (Jahrgang 2006) und Niklas Kellermann (Jahrgang 2008) bestätigten alle Vier die Präsenz unter den Top-Schwimmern in Baden Württemberg und erfüllten die Vorgabe des Trainers: Meisterschaften sind Podestwettkämpfe.

Jana Fischer (Jahrgang 2004) steigerte im Olympiastützpunkt Rhein-Neckar ihre Zeit über 200 Meter Brust von den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften noch einmal steigern und schlug in neuer Vereinsjahrgangsrekordzeit von 2:44,83 Minuten an und wurde Baden-Württembergische Meisterin des Jahrgangs 2004.

Mit zwei Bronzemedaillen über 50 Meter Brust und 200 Meter Lagen und einem Sechsten Platz über 100 Meter Schmetterling konnte die angehende Abiturientin durchaus zufrieden sein und sich auf eine kurze Trainingspause über die Weihnachtstage freuen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Auch Jonas Fries (Jahrgang 2006) kann durchaus positiv gestimmt in die kurze trainingsfreie Zeit gehen. Ihm gelangen persönliche Bestzeiten über 200 und 400 Meter Freistil. Beide reichten jeweils zum Gewinn der Silbermedaille der Jahrgangswertung 2006. Die 200 Meter beendete er in 2:04,57 Minuten und die 400 Meter mit neuem Vereinsjahrgangsrekord von 4:29,54 Minuten. Mit Platz 6 über 50 und 100 Meter Freistil bestätigte er seine Präsenz unter den Top-Ten-Schwimmern des Jahrgangs 2006 in Baden-Württemberg.

Knapp verpasst

Niklas Kellermann (Jahrgang 2008) verfehlte über 50 Meter Schmetterling nur ganz knapp den Sprung auf den obersten Podestplatz. Mit einer Zeit von 30,74 Sekunden schlug er als Zweiter des Jahrgangs 2008 an und gewann die Silbermedaille. Über 100 Meter Schmetterling verbesserte er seine persönliche Bestzeit um über eine Sekunde und schlug nach 1:08,23 ebenfalls als Zweiter der Jahrgangswertung an.

Alle guten Dinge sind bekanntlich drei, somit ließ Niklas Kellermann auch über 200 Meter Schmetterling noch einen Silbermedaillengewinn folgen. Als Schmetterlingsspezialist konnte er mit seinen Leistungen über 50 und 200 Meter Freistil durchaus zufrieden sein. Er verbesserte jeweils seine persönliche Bestzeit und schlug als Sechster und Neunter an. Mit einem weiteren Sechsten Platz über 100 Meter Rücken bestätigte Niklas seine Präsenz unter den zehn besten baden-württembergischen Schwimmern den Jahrgangs 2008.

Evelyn Eisenreich (Jahrgang 2009) gelang eine neue persönliche Bestzeit über 100 Meter Schmetterling. Mit einer Verbesserung von über 1,5 Sekunden schlug sie in 1:13,62 Minuten an und gewann die Bronzemedaille des Jahrgangs 2009.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Über 200 Meter Lagen konnte sie sogar die Silbermedaille gewinnen, ihre Zeit von 2:47,37 Minuten reichten in der Jahrgangswertung für einen hervorragenden zweiten Platz.

Auch Evelyn konnte in Heidelberg einen dritten Podestplatz erreichen. Über 200 Meter Schmetterling gewann sie ihre zweite Bronzemedaille und fügte noch einen Siebten Platz über 50 Meter Schmetterling und die Plätze Zwölf und Elf über 50 und 200 Meter Freistil hinzu.

Das Fazit von Trainer Olaf Schulze fiel im Großen und Ganzen positiv aus. Seine Sportler sind auch in Baden-Württemberg wieder auf dem Podest zu finden. Allerdings fehlen noch die Titel, nach ganz oben reichen die Leistungen noch nicht.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1